Suche...

Cavs wollen Team zusammenhalten

Love soll in Cleveland bleiben

Von SPOX
Dienstag, 28.06.2016 | 13:27 Uhr
Kevin Love soll auch weiterhin an der Seite von LeBron James spielen
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Die Cleveland Cavaliers haben nicht vor, Kevin Love in der Offseason abzugeben. Das Championship-Team soll möglichst zusammengehalten werden. Das sagte General Manager David Griffin in einem Interview.

"Wir haben das Ziel, diese Gruppe zusammenzuhalten, um zu sehen, zu was wir noch fähig sind", sagte Griffin in einer Radiosendung von ESPN. Das bedeutet auch, dass Kevin Love trotz vieler Tradegerüchte in Cleveland bleiben soll. "Ich denke, Kevins Rolle bei uns ist jetzt viel besser definiert."

"Unser bester Basketball liegt noch vor uns, weil wir erst jetzt so richtig zueinander gefunden haben. Wir sind bereit, noch mehr miteinander zu erreichen", erklärte Griffin. Sechs Spieler der Cavaliers werden am 1. Juli Free Agent. Dazu zählt dann wohl auch LeBron James. Es wird erwartet, dass der Superstar aus seinem Vertrag aussteigen wird, auch wenn er nicht die Absicht hat, Cleveland zu verlassen. "Ich liebe es hier in New York. Ich beabsichtige nicht, wegzugehen", sagte LeBron unlängst.

"Habe mich schlecht gefühlt"

Die weiteren Free Agent sind J.R. Smith, Matthew Dellavedova, Timofey Mozgov, James Jones und Dahntay Jones. Gerade bei Smith und Dellavedova werden sich die Cavs strecken müssen, um sie zu halten. An beiden soll es großes Interesse anderer Teams geben.

Dabei hatte Cleveland bereits in der Vorsaison die höchsten Personalkosten in der Liga. "Die Besitzer haben wirklich richtig in diese Gruppe investiert, wir mussten die höchste Luxussteuer im letzten Jahr bezahlen und es gab Phasen, in denen ich mich richtig schlecht gefühlt habe, ihr ganzes Geld auszugeben. Aber ich glaube, dass man sehen konnte, dass unser Kern gut zusammenpasst", sagte Griffin.

Ob Richard Jefferson dann weiterhin zu diesem Kern gehören wird, ist bislang unklar. Der Forward hatte eigentlich direkt nach dem Titelgewinn seinen Rücktritt erklärt, nahm dies aber einige Tage später wieder zurück. Der 36-Jährige würde in seiner 16. Saison gehen.

Die Cavaliers in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung