Suche...

Medien: Hawks diskutieren Teague-Trade

Weg frei für Schröder?

Von SPOX
Freitag, 03.06.2016 | 11:50 Uhr
Dennis Schröder wusste in der Serie gegen die Cavs zu überzeugen
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Atlanta Hawks sind möglicherweise kurz davor, den Platz in der Starting Five für Dennis Schröder freizuräumen. Wie The Vertical berichtet, verhandelt das Team mit den Philadelphia 76ers über einen Trade von Point Guard Jeff Teague. Zurückbekommen würde man unter anderem Nerlens Noel.

Nach Atlantas Playoff-Aus in der zweiten Runde gegen die Cleveland Cavaliers stricken die Hawks offenbar weiter am Kader der Zukunft. Nachdem schon im letzten Jahr Meldungen über mögliche Trades von Teague die Runde machten, könnte es in der Offseason nun endgültig soweit sein - womöglich sogar schon vor dem Draft am 23. Juni.

Atlanta nach dem Aus: Mehr als ein LeBron-Dilemma

Laut Shams Charania von The Vertical könnte man Teague, dessen Vertrag nur noch ein weiteres Jahr mit acht Millionen Dollar Gehalt beinhaltet, an die Sixers abgeben. Die suchen nach einem fähigen Point Guard für die vielen Big Men im Kader und würden sich ihrerseits dafür von Defensiv-Ass Nerlens Noel trennen, heißt es. Noel ist 22 Jahres alt und wird im Sommer 2017 zum Restricted Free Agent. Er könnte einen möglichen Abgang von Center Al Horford auffangen.

Laut The Philadelphia Inquirer könnten auch Nik Stauskas und Robert Covington in den Trade einbezogen werden. Zudem berichtet die Zeitung, dass neben den Hawks 14 weitere Teams an Noel oder Jahlil Okafor interessiert seien.

Sollte Teague nach Philly geschickt werden, würde Schröder zum Starting Point Guard aufrücken. Aus seinen Ambitionen auf einen Platz in der ersten Fünf macht der Braunschweiger keinen Hehl, in den Playoffs verdrängt er Teague auch das eine oder andere Mal in der Crunch Time. Schröder hatte in der abgelaufenen Saison im Schnitt 11 Punkte und 4,4 Assists aufgelegt.

Dennis Schröder im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung