News und Gerüchte

Hawks scharf auf Durant

Von SPOX
Donnerstag, 02.06.2016 | 10:24 Uhr
Kevin Durant wird in der Offseason von vielen Teams umworben
© getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Bekommt Dennis Schröder bald einen Top-Star an die Seite? Die Atlanta Hawks wollen sich angeblich in den Kampf um Kevin Durant stürzen. Die Rockets und Knicks zurren ihre Coaching-Verpflichtungen fest. Und: Große Ehre für Paul George.

Hawks scharf auf Durant

Der Hauptpreis des Sommers heißt Kevin Durant, doch nicht jedes Team wird seinen Fokus in der Offseason auf den Superstar legen. Anscheinend haben die Hawks aber entschieden, sich in den Kampf um den Top-Free-Agent zu stürzen.

Wie die Atlanta Journal-Constitution berichtet, will Atlanta, angeführt von Teilhaber Tony Ressler einen starken Vorstoß im Werben um Durant starten. Die Konkurrenz ist groß, allen voran Miami und Boston hoffen, den Star aus Oklahoma City loseisen zu können.

Rockets bestätigen D'Antoni-Verpflichtung

Die Houston Rockets haben ihre Coaching-Suche offiziell beendet. Wie die Franchise mitteilte, wird Mike D'Antoni das Team zur kommenden Saison übernehmen. Der Vierjahresvertrag inklusive Teamoption im letzten Jahr ist demnach bereits unterschrieben. Laut Adrian Wojnarowski wird D'Antoni dafür mit rund vier Millionen Dollar pro Jahr entlohnt.

"Es ist eine einzigartige Möglichkeit, mit James Harden einen der besten Basketballer zu coachen", so D'Antoni. Zum viel diskutierten Thema Dwight Howard sagte der 65-Jährige: "Er ist einer der besten Spieler der Liga. Wir wollen einen bestimmten Stil spielen und ich hoffe, er möchte diesen Stil auch mit uns spielen."

Hornacek offiziell Coach in New York

Auch die Knicks haben ihren neuen Mann an der Seitenlinie gefunden, die Verpflichtung von Jeff Hornacek ist offiziell. Der Ex-Coach der Phoenix Suns hat für drei Jahre im Big Apple unterschrieben.

Laut ESPN bringt Hornacek der Vertrag insgesamt rund 15 Millionen Dollar ein. Ob er mit den Knicks allerdings die von Phil Jackson präferierte Triangle Offense spielen lassen wird, ist noch unklar.

Biyombo: "Geht nicht ums Geld"

Nach seinen starken Leistungen in den Playoffs ist Bismack Biyombo zu einem der begehrteren Free Agents aufgestiegen. Es ist zu erwarten, dass der Raptors-Center seine Option für die kommende Saison nicht zieht und damit zum Restricted Free Agent wird.

In einer Radiosendung sagte Biyombo auf die Frage, ob er davon ausgeht, weiterhin in Toronto zu spielen: "Ehrlich gesagt, ja. Wir sind hier noch nicht fertig. Es hat großen Spaß gemacht, die Entwicklung des Teams von letztem Jahr bis zu den Conference Finals dieses Jahr zu sehen. Und es würde noch mehr Spaß machen, im nächsten Jahr noch weiter zu kommen."

Biyombo könnte sich sogar vorstellen, den Raptors einen Rabatt zu gewährend: "Man kann immer eine Lösung finden. Das habe ich meinen Leuten gesagt und das habe ich Masai (Raptors-GM Masai Ujiri, d.R.) gesagt. Wenn die Zeit reif ist, bin ich offen dafür, etwas hinzukriegen. Letztlich geht es um den Spaß und nicht ums Geld. Die Stadt ist großartig, das Team ist großartig und wir gewinnen."

Abgänge bei den Clippers?

Wes Johnson hat sich entschieden, seine Spieleroption für 2016/20174 nicht zu ziehen. Damit wird der Clippers-Swingman in der Offseason zum Free Agent. Johnson hätte kommende Saison 1,2 Millionen Dollar verdient.

Coach und GM Doc Rivers gab bereits zu Protokoll, dass er so viele der aktuellen Spieler wie möglich halten möchte. Auch Johnson möchte laut L.A. Times wohl in Los Angeles bleiben.

Rivers' Sohn Austin wird seine Spieleroption ebenfalls nicht wahrnehmen. Das berichtet Marc Spears. Wie Johnson hofft Rivers auf eine Gehaltserhöhung im Zuge des ansteigenden Salary Caps.

George auf dem Cover von 2K17

Große Ehre für Paul George: Wie NBA 2K bekanntgab, wird der Pacers-Star die 2017er Edition des Spiels zieren. Zudem wird es eine Legenden-Ausgabe geben, bei der Kobe Bryant auf dem Cover zu sehen sein wird.

Die Playoffs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung