Freitag, 22.04.2016

News und Gerüchte

"Kann mir vorstellen, lange zu bleiben"

Chandler Parsons ist die wichtigste Personalie der Dallas Mavericks in der Offseason. Der Forward tendiert zu einem Verbleib. Dennis Schröder macht Fortschritte, die Wizards wollen Scott Brooks und die Kings interviewen erste Kandidaten.

Chandler Parsons und Dirk Nowitzki im Spiel gegen die Houston Rockets
© getty
Chandler Parsons und Dirk Nowitzki im Spiel gegen die Houston Rockets
Die NBA im Livestream bei DAZN

Parsons: "Kann mir vorstellen, lange zu bleiben"

Eine Klausel im Vertrag von Chandler Parsons besagt, dass der Mavs-Swingman am Ende der Saison aussteigen kann. Diese wird er angesichts der steigenden Gehälter höchstwahrscheinlich ziehen.

Jetzt sagte Parsons gegenüber Dallas Morning News: "Ich kann mir gut vorstellen, lange in Dallas zu bleiben. Ich liebe es hier. Die Stadt ist großartig."

Derzeit laboriert der 27-Jährige an einer Knieverletzung, die ihn aller Wahrscheinlichkeit nach noch einige Wochen kosten wird. "Mein Fokus ist es aktuell, wieder fit zu werden", so Parsons: "Ich habe bisher nicht laufen oder werfen können. Es ist also schwer zu sagen, wie lange es noch dauern wird."

Kings interviewen Mitchell

Die Suche für einen Nachfolger von George Karl in Sacramento hat Fahrt aufgenommen. Wie Sacramento Bee berichtet, haben sich die Verantwortlichen der Kings am Mittwoch mit Sam Mitchell, dem ehemaligen Interimscoach der Minnesota Timberwolves, zu einem Gespräch getroffen.

Als weitere Kandidaten für den schwierigen Job in Sacramento gelten Vinny Del Negro und Jeff Hornacek. Beide sollen demnach nächste Woche in SAC-Town vorstellig werden.

Eine wichtige Nachricht, die Sacramento den potenziellen Head Coaches zukommen lassen möchte, ist, dass Karl nicht wegen der unterkühlten Beziehung zu DeMarcus Cousins gefeuert wurde. Auch soll der neue Coach nicht für Boogie angestellt werden und volle Unterstützung bei Disziplinarmaßnahmen für rebellierende Spieler erhalten.

Wizards mit Angebot für Brooks

Die Washington Wizards hoffen, trotz ihres schlechten Abschneidens in der Regular Season im Sommer eine Chance auf Kevin Durant zu haben. Erhöhen wollen sie diese nun, indem sie dessen alten Coach Scott Brooks verpflichten.

Laut The Vertical hat die Franchise dem Ex-Coach der Oklahoma City Thunder den Coaching Job offiziell angeboten. Als Gehalt sind 7 Millionen Dollar pro Jahr im Gespräch.

Wie ESPN berichtet, will Washington damit einem Angebot der Houston Rockets zuvorkommen, deren Coaching Job vermutlich ebenfalls nach der Saison frei wird. In Houston wird Brooks neben Jeff van Gundy als aussichtsreicher Kandidat gehandelt.

Schröder fit für Spiel 3?

Nach der Verletzung von Dennis Schröder im zweiten Spiel der Playoff-Serie gegen die Boston Celtics scheint es nun, Entwarnung zu geben. Die Röntgenaufnahmen hätten laut The Oklahoman keine ernsten Probleme gezeigt.

Schröder war beim 89:72-Sieg der Atlanta Hawks in den Schlussminuten mit dem Fuß umgeknickt. Bereits am Dienstag äußerte sich Coach Mike Budenholzer zuversichtlich, dass Schröder im dritten Spiel in der Nacht zum Samstag würde spielen können: "Er macht Fortschritte, es ist nichts Schlimmes."

Die Playoffs im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.