Suche...

News und Gerüchte

Westbrook mit dem Hattrick

Von SPOX
Samstag, 18.04.2015 | 14:06 Uhr
Russell Westbrook ist zum dritten Mal in Serie der Spieler des Monats im Westen
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Russell Westbrook holt sich zum dritten Mal den Award zum Spieler des Monats. Mirza Teletovic meldet sich wieder fit, Kareem Abdul-Jabbar wurde dagegen am Herzen operiert. Und: Die NBA macht die Schiedsrichter-Entscheidungen noch transparenter.

Westbrook und DeRozan Spieler des Monats

Das wird Russell Westbrook zwar wenig Trost spenden, aber der Point Guard wurde zum Spieler des Monats April im Westen ernannt. Damit gelang ihm gleichzeitig der Hattrick. Auch im März und Februar ging der Award an Westbrook. Durchschnittlich 32,5 Punkte, 8,1 Assists und 8 Rebounds legte der Guard dabei auf. In der Eastern Conference setzte sich DeMar DeRozan durch. Der Raptors-Guard kam im Schnitt auf 24,1 Punkte, 4,9 Asissts und 3,7 Rebounds.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Bogdanovic und Hood Rookies des Monats

Die Regular Season ist zu Ende. Daher gibt es die Award-Gewinner des Monats schon etwas früher. Bojan Bogdanovic von den Brooklyn Nets setzte sich im Osten durch. Der Kroate erzielte durchschnittlich 14,4 Punkte bei einer Trefferquote von 52,6 Prozent aus dem Feld. Von der Dreierlinie traf er zudem starke 48,8 Prozent. Im Westen ging der Award an Rodney Hood. Der Swing Man kam im Schnitt auf 16,7 Punkte und 3,4 Assists.

Bypass-OP bei Abdul-Jabbar

Kareem Abdul-Jabbar musste sich einer Bypass-Operation unterziehen. Dem Hall-of-Famer wurden dabei vier Koronararterien-Bypässe gelegt. Nach Aussage des behandelnden Arztes im UCLA Medical Center wird sich der 68-Jährige aber wieder vollständig erholen. Abdul-Jabbar führt mit 38.387 Punkten die All-Time-Scoring-List der NBA an.

Teletovic wieder gesund

Gute Nachrichten für Mirza Teletovic und die Brooklyn Nets. Der Forward, der seit Ende Januar aufgrund von Blutgerinseln in der Lunge fehlte, hat sich vollständig erholt und das Okay der Ärzte für eine Rückkehr auf den Court. Für die Playoff-Spiele gegen die Atlanta Hawks (Spiel 1 am Sonntag ab 23.30 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE bei SPOX) wird er aber erst einmal nicht berücksichtigt.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

Draft-Lottery-Reihenfolge ausgelost

Gleich vier Mal gab es am Ende der Regular Season einen Gleichstand zwischen einzelnen Teams. Das musste natürlich in Hinblick der Draft-Lottery und des Drafts am 25. Juni bereinigt werden. Also entschied das Los. Die Indiana Pacers gewannen gegen die Utah Jazz und haben als Elfte jetzt immerhin eine Kugel (8) mehr in der Draft Lottery als die Jazz (7). Auch den Mavericks war das Glück hold. Sie ziehen an 21. Stelle vor den Chicago Bulls. Memphis (25.) setzte sich gegen San Antonio (26.) durch und auch Houston (27.) hatte Losglück gegen die Clippers. Das wird die Lakers freuen, die den Rockets-Pick bekommen.

Replay Center verringert Review-Zeit

Vor der Saison setzte die NBA mit dem Replay Center in New Jersey einen neuen Maßstab in Sachen Video-Beweis und verringerte so die Zeit, die für die Reviews verstrich um mehr als 50 Prozent. Hier sind die Statistiken im Überblick:

  • Das NBA Replay Center nahm insgesamt 2162 Reviews vor. Im Schnitt verstrichen 42,1 Sekunden bis zur Entscheidung
  • 1596 Replays wurden dabei bestätigt oder überstimmt. 80,8 Prozent dieser Pfiffe wurden bestätigt, 19,2 Prozent überstimmt
  • Insgesamt war das NBA Replay Center bei 1225 Spielen dabei und kam im Schnitt 1,76 Mal pro Spiel zum Einsatz
  • Die beiden am häufigsten überprüften Situationen in der Saison war die Überprüfung von Dreiern (623 Mal) und die Kontrolle, ob Würfe noch in der Zeit abgegeben wurden (482 Mal)
  • 858 Live-Szenen aus dem NBA Replay Center wurden dabei von den TV-Stationen übernommen

Referee-Entscheidungen werden veröffentlicht

Ab sofort veröffentlicht die NBA im Play-by-Play die Namen der Schiedsrichter, die die jeweilige Entscheidung getroffen haben. Damit möchte die NBA einen weiteren Schritt zu mehr Transparenz machen. Zuvor hatte man bereits das NBA Replay Center installiert, Real-Time-Postings auf den Social-Media-Kanälen und auf NBA.com aufgenommen, "Point-of-Emphasis"-Memos an die Teams und Medien verschickt und Reports über die Entscheidungen in den letzten zwei Minuten eines Spiels verfasst.

Das Playoff-Bild in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung