Dienstag, 25.11.2014

News und Gerüchte

KD und Westbrook vor Comeback

Kevin Durant und Russell Westbrook kehren möglicherweise am Freitag auf den Platz zurück. DeMarcus Cousins und Lou Williams sind die Spieler der Woche. Xavier Henry verletzt sich schwer.

Russell Westbrook und Kevin Durant stehen vor dem Comeback
© getty
Russell Westbrook und Kevin Durant stehen vor dem Comeback

Comeback am Freitag?

Licht am Ende des Tunnels! Die Oklahoma City Thunder können wohl zeitnah wieder auf ihre beiden Superstars zurückgreifen. Russell Westbrook und Kevin Durant nahmen am Montag ohne Probleme am Mannschaftstraining teil und peilen möglicherweise schon für Freitag ihre Comebacks an. Das berichtet "The Oklahoman". "Sie haben mitgemacht und es sah gut aus", bestätigte auch Coach Scott Brooks. "Diese Woche, ich weiß noch nicht genau wann, werden wir sie erneut untersuchen und dann schauen. Sie werden weiterhin durch diesen Prozess gehen und wenn sie bei 100 Prozent sind, werden sie spielen." Bei Durant wurde am 12. Oktober eine Stressfraktur im Bein festgestellt, Westbrook bracht sich am 30. Oktober die Hand. Ohne die beiden Stars stehen die Thunder bei einer Bilanz von 3-12.

Cousins und Williams Spieler der Woche

DeMarcus Cousins und Lou Williams wurden von der NBA zu den Spielern der Woche gekürt. Cousins legte in drei Spielen 25,7 Punkte, 16,3 Rebounds bei einer Quote von 57,7 Prozent aus dem Feld auf. Raptors-Guard Williams schaffte gegen die Cleveland Cavaliers mit 36 Punkten sogar ein Career High. Zudem ist er der erste Bankspieler, der in einem Spiel alle seine 15 Freiwürfe verwandelte. Im Schnitt kam er auf 23,7 Punkte.

Get Adobe Flash player

Gordon fällt verletzt aus

Das Verletzungspech ist zurück in New Orleans. Die Pelicans müssen erst einmal auf Shooting Guard Eric Gordon verzichten. Gordon verletzte sich im Spiel gegen die Utah Jazz nach einer Kollision mit Trey Burke an der Schulter. Wie lange er ausfallen wird, steht noch nicht fest.

Saisonaus für Henry

Bittere Nachricht für die Los Angeles Lakers. Swing Man Xavier Henry fällt mit einem Achillessehnenriss die komplette Spielzeit aus. Henry zog sich die Verletzung im Training zu, ein MRT bestätigte dann die Diagnose. "Niemand hat ihn gestoßen oder so. Er ging einfach zu Boden und einige von uns hatten auch einen Knall gehört", schilderte Coach Byron Scott die Szene. Henry wird bereits am Dienstag operiert und ist nach Steve Nash, Julius Randle und Ryan Kelly der nächste Langzeitverletzte im Lazarett der Lakers. Dies gibt L.A. die Möglichkeit, eine Hardship Exception zu beantragen, um einen weiteren Spieler in den Kader aufnehmen zu dürfen. Zudem können sie nun auch um eine Disable Player Exception bitten. Die Exception würde etwa die Hälfte von Henrys Gehalt ausmachen und läge bei etwa 550.000 Dollar. Für Randle erhielten sie bereits eine Exception über ca. 1,5 Millionen Dollar. Allerdings ist es nicht erlaubt, beide Exceptions zusammenzulegen.

Young kehrt zu den Wolves zurück

Elf Tage nachdem die Mutter von Thaddeus Young verstorben ist, kehrt der Forward wieder zu den Minnesota Timberwolves zurück. Youngs Mutter erkrankte vor rund eineinhalb Jahren an Krebs und verlor nun den Kampf gegen die Krankheit. Insgesamt fehlte Young den Timberwolves in fünf Spielen.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
DeMarcus Cousins wird mit Anthony Davis den Frontcourt der Pelicans bilden

Boggie-Trade offiziell - Divac tritt nach

DeMarcus Cousins (l.) und Anthony Davis (r.) könnten einen dominanten Frontcourt bilden

Medien: Cousins-Trade zu Pelicans perfekt!

Anthony Davis stellte einen neuen All-Star-Game-Rekord auf

52 Punkte! Rekord-Davis führt Westen zum Sieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.