Suche...
NBA

Spieler mit Vertrag dürfen nicht nach China

Von SPOX
Freitag, 19.08.2011 | 15:47 Uhr
China fällt als Lockout-Option für NBA-Superstars wie Kobe Bryant weg
© Getty

Die Chinese Basketball Association wird es NBA-Spielern mit bestehenden Verträgen untersagen, im Falle eines andauernden Lockouts in China zu spielen. Free Agents sind dagegen willkommen.

Der "Xinhua News Agency" zufolge hat die Chinese Basketball Association die Möglichkeit einer Aussiegsklausel in Verträgen abgelehnt.

Somit besteht - anders als beispielsweise in der türkischen Liga - nicht die Möglichkeit, dass NBA-Spieler mit bestehenden Verträgen während des Lockouts in die chinesische Liga wechseln und im Falle einer Einigung vor dem Vertragsende zu ihren NBA-Teams zurückkehren können.

Superstars wie Kobe Bryant, Carmelo Anthony oder Chris Paul, die zuvor Interesse an einem Engagement in China signalisiert hatten, können aufgrund ihres laufenden NBA-Vertrags somit nicht in die Volksrepublik wechseln und müssen sich nach einer Alternative umsehen.

Lediglich Free Agents haben die Möglichkeit, einen Vertrag bei einem chinesischen Klub abzuschließen. Sie müssen sich aber verpflichten, eine ganze Saison in China durchzuziehen.

Die NBA bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung