Suche...

NBA-Lockout

Medien: Durant hat Angebot von ZSKA

Von SPOX
Donnerstag, 18.08.2011 | 11:09 Uhr
Kevin Durant scheiterte in der letzten Saison mit OKC im Conference-Finale an den Mavs
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics

Wie so viele Superstars macht sich auch Kevin Durant Gedanken, wo er im Falle eines andauernden Lockouts Basketball spielen könnte. Russischen Medienberichten zufolge steht der Superstar der Oklahoma City Thunder in Verhandlungen mit ZSKA Moskau. Ein möglicher Deal könnte ihm eine Million Dollar pro Monat einbringen.

Kevin Durant hat wahrlich genug Optionen, sollte die kommende NBA-Saison wie erwartet mindestens teilweise ausfallen. Er könnte beispielsweise in die Türkei wechseln. Durants Agent Aaron Goodwin hat bereits bestätigt, dass er sich mit den Verantwortlichen von Besiktas getroffen hat, um über ein Engagement Durants zu sprechen.

Besiktas hat sich bekanntermaßen bereits mit Nets-Superstar-Point-Guard Deron Williams auf einen Deal geeinigt. Neben der Türkei sollen auch Spanien und Russland Optionen für Durant sein.

So hat der russische Spitzenklub ZSKA Moskau Medienberichten zufolge Durant bereits ein verlockendes Angebot gemacht. Durant würde pro Monat eine Million Dollar bekommen. ZSKA, das früher einmal dem jetzigen Nets-Owner Mikhail Prokhorov gehörte, ist für seine Finanzkraft bekannt.

Durant will abwarten

Nur Kobe Bryants angebliches 1,5-Millionen-pro-Monat-Angebot aus China wäre wohl noch höher dotiert. Williams soll dagegen bei Besiktas "nur" 250.000 Dollar pro Monat einstreichen.

Ob Durant das ZSKA-Angebot annehmen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Durant ist unentschieden, ob er im Fall eines andauernden Lockouts wirklich ins Ausland gehen soll und spricht von einer "50-50-Chance".

Noch hat er keinen Druck, eine Entscheidung zu treffen. "Wenn wir wirklich wissen, dass die Saison nicht zum regulären Zeitpunkt beginnt, ist der Zeitpunkt gekommen, um sich zu entscheiden. Wenn wir dann mal Oktober haben, wird es ernst. Ich will mich nicht zu früh auf irgendwas festlegen", sagte Durant.

Der neue NBA-Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung