Suche...
MLB

MLB: Cincinnati Reds planen 2019 mit Payroll-Erhöhung

Mittwoch, 11.07.2018 | 08:40 Uhr
Die Cincinnati Reds haben sich von ihrem katastrophalen Saisonstart erholt.
© getty

Die Cincinnati Reds planen, ihre Payroll für 2019 zu erhöhen. Das erklärte Dick Williams, der President of Baseball Operations, am Dienstag.

"Wir glauben, dass wir hier einen guten Spielerkern entwickeln, um den herum wir investieren wollen", sagte Williams dem Cincinnati Enquirer. "Zum ersten Mal seit Jahren glaube ich fest daran, dass wir eine erhöhte Payroll haben werden."

In dieser Saison zahlen die Reds rund 111 Millionen Dollar an ihre Spieler - dies ist die siebtniedrigste Payroll der MLB 2018.

Die Reds haben in dieser Saison 43 ihrer ersten 65 Spiele verloren und sich währenddessen schon früh in der Saison von Manager Bryan Price getrennt. Im Juni jedoch waren sie 18-8 und werden mit drei Spielern - Joey Votto, Scooter Gennett und Eugenio Suarez - beim All-Star Game in Washington/D.C. vertreten sein.

"Ich rede nicht von ein oder zwei Prozent", sagte Williams der Zeitung: "Aber es ist zu früh, es genau zu sagen. Viel wird davon abhängen, wie wir den Rest des Jahres spielen, wie die Unterstützung der Fans sein wird und wie unsere strategischen Entscheidungen bezüglich unserer Investitionen in dieser Offseason aussehen werden."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung