Suche...
MLB

MLB: Adrian Beltre überholt Rod Carew auf Platz 1 der All-Time Latino Hits List

Adrian Beltre ist der Lateinamerikaner mit den meisten Hits in der Geschichte der MLB.

Adrian Beltre von den Texas Rangers hat jetzt die meisten Hits aller lateinamerikanischen Spieler in der Geschichte der MLB. Ein Double gegen die Oakland Athletics am Donnerstag ließ ihn Hall-of-Famer Rod Carew überholen.

Der Mann aus der Dominikanischen Republik hat nun 3055 Hits auf dem Konto und damit einen mehr als Carew. Dank seines Singles im achten Inning beim 6:3-Sieg der Rangers holte er zugleich noch Rickey Henderson auf der All-Time Hits List auf Platz 24 ein.

"Es ist schwer zu glauben, dass ich diese Jungs erreicht habe. Es kam so, weil ich seit einer langen Zeit spiele und das Glück hatte, gesund und auf dem Feld zu bleiben", sagte Beltre nach diesem Meilenstein seiner Karriere.

Beltre begann seine Karriere im Jahr 1981 bei den Los Angeles Dodgers, wechselte 2005 nach Seattle und ging dann nach einem Abstecher zu den Boston Red Sox (2010) im Jahr 2011 zu den Rangers. Er war bislang vier Mal All-Star.

Der einzige ausländische Spieler, der jetzt noch mehr Hits als Beltre erzielt hat, ist Ichiro Suzuki, der aktuell bei 3082 Hits steht und seit dieser Saison wieder für die Seattle Mariners aktiv ist.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung