Suche...

20 K! Strikeout-Wahnsinn in Boston

Von SPOX
Freitag, 26.05.2017 | 08:20 Uhr
Drew Pomeranz und Kollegen sammelten 20 Strikeouts gegen die Rangers
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die Boston Red Sox schrieben mal wieder Strikeout-Geschichte und ließen die Texas Rangers ganz alt aussehen. Die Chicago Cubs setzten ihre Siegesserie mit viel Power fort, während die Seattle Mariners gleich zwei Negativserien beendeten. Bei den Los Angeles Dodgers machte ein Pitcher den Unterschied.

National League

Atlanta Braves (20-25) - Pittsburgh Pirates (22-26) 4:9 BOXSCORE

  • Die Pirates gewannen klar in Atlanta, doch der eigentlich beste Mann war am Ende dennoch nicht zufrieden: Starting Pitcher Ivan Nova pitchte bis ins neunte Inning, doch dann ging ihm die Puste aus und er musste mit einem Out raus. Bis dahin pitchte er 8 1/3 Innings und gab insgesamt vier Runs und zehn Hits ab (BB, SO).
  • Offensiv schlug Center Fielder Adam Frazier schon früh einen 3-Run-Homerun, während es Catcher Francisco Cervelli auf vier Hits (4-5, 2 R, 2 RBI) brachte. Bei den Hausherren quälte sich Pitcher Bartolo Colon durch fünf Innings und sieben Runs bei 13 Base Runnern (10 H, 3 BB).

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Philadelphia Phillies (16-29) - Colorado Rockies (31-18) 2:1 BOXSCORE

  • Es war der Abend des Tommy Joseph. Der First Baseman der Phillies besorgte die Offense gegen die Rockies im Prinzip alleine und sorgte im siebten Inning mit einem Homerun für den 1:1-Ausgleich. Im elften Inning dann war es sein RBI-Single, das die Partie zugunsten der Philadlephias beendete.
  • Den einzigen Run der Gäste brachte indes Shortstop Trevor Story per Solo-Homer im vierten Inning aufs Scoreboard.

Chicago Cubs (25-21) - San Francisco Giants (20-29) 5:1 BOXSCORE

  • Die Cubs haben ihre Form wohl gefunden. Gegen San Francisco und Ex-Cubs-Pitcher Jeff Samardzija (7 IP, 3 ER, 8 SO, 3 HR) gelangen gleich drei Homeruns, die letztlich den Weg freimachten für den amtierenden Champion.
  • Kris Bryant, Jason Heyward und Ben Zobrist schlugen je Solo-Shots. Den Rest besorgte das starke Pitching der Cubs. Starter Eddie Butler pitchte fünf Innings und ließ nur einen Run zu, Reliever Mike Montgomery übernahm die restlichen Frames (H, BB) und sicherte sich damit einen seltenen Vier-Inning-Save.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

New York Mets (19-26) - San Diego Padres (18-31) 3:4 BOXSCORE

  • Die Padres schickten Dinelson Lamet für sein Major-League-Debüt auf den Mound und der 24-Jährige präsentierte sich in starker Verfassung: Über fünf Innings gab er nur einen Run ab und holte acht Strikeouts.
  • Die Cubs wiederum verschoben kurzfristig den Start von Jacob deGrom, da Regenunterbrechungen befürchtet wurden. Ersatzmann Rafael Montero kam mit dem spontanen Einsatz jedoch nicht so richtig klar und gab in nur drei Innings drei Runs ab (5 H, 3 BB).

Milwaukee Brewers (25-22) - Arizona Diamondbacks (30-19) 0:4 BOXSCORE

  • Robbie Ray war einfach zu viel für die Brew-Crew. Der D-backs-Starter gab in sieben Innings ganze zwei Hits ab und kam auf neun Strikeouts.
  • Insofern hätte Gregory Blancos Lead-Off-Homerun zum Start des Spiels schon gereicht. Insgesamt war der Center Fielder sogar 3-4 mit zwei Runs.

Los Angeles Dodgers (28-20) - St. Louis Cardinals (23-21) 7:3 BOXSCORE

  • Kenta Maeda nahm die Sache selbst in die Hand. Der Starter der Dodgers gab zwar schon im ersten Inning drei Runs ab, tat danach jedoch sein bestes, um L.A. wieder auf Kurs zu bringen. Insgesamt pitchte er fünf Innings (3 ER).
  • An der Platte brachte der Japaner die Dodgers dann sogar mit einem 2-Run-Single im vierten Inning selbst in Führung. Zuvor hatten Chase Utley mit einem Homerun und Yasiel Puig mit einem RBI-Single den Abstand verkürzt. Die restlichen vier Innings pitchte schließlich Hyun-Jin Ryu, der zwei Hits und einen Walk abgab und einen Save einstrich - sein erster überhaupt in der MLB.

Seite 1: National League

Seite 2: American League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung