Suche...

Ianetta blutend im Krankenhaus

Von SPOX
Samstag, 13.05.2017 | 11:15 Uhr
Chris Ianetta wird behandelt, seine Lippe blutet heftig
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Catcher Chris Ianetta ist beim Spiel seiner Arizona Diamondbacks gegen die Pittsburgh Pirates am Freitag von einem Pitch in der Mundgegend getroffen worden und musste anschließend minutenlang behandelt worden. Glück im Unglück: Es handelt sich offenbar um keine schwere Verletzung.

Im siebten Inning wurde Ianetta von einem 93 Meilen schnelln Fastball von Pirates-Reliever Johnny Barbato frontal getroffen und ging sofort zu Boden. Er blutete aus dem Mund und wurde von den Ärzten der Diamondbacks noch auf dem Platz behandelt, bevor er das Spielfeld aus eigener Kraft verlassen konnte.

Manager Torey Lovullo erklärte nach dem Spiel, dass Ianettas Oberlippe aufgeplatzt sei. Er sei zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht worden. "Er konnte umhergehen, alles schien okay. Wann immer man von einem Pitch am Kopf getroffen wird, ist man nie ganz sicher, bevor es eine genaue Diagnose gibt. Deshalb sind wir so vorsichtig wie möglich, damit es ihm auch ganz sicher gut geht."

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Pitcher Barbato beteuerte, es habe sich nicht um Absicht gehandelt: "Ich habe mich wahrscheinlich schlechter gefühlt als sonst jemand im Stadion. Ich habe einfach die Kontrolle über den Pitch verloren, er ging zu sehr nach innen." Er sei sehr erleichtert gewesen, als Ianetta aufstehen konnte. Auch Pirates-Catcher Chris Stewart sprach von einem "Schreckmoment": "Ich sah wie er getroffen wurde, und dann seine Reaktion, wie er anfing zu schreien. Da wusste ich, dass es übel war."

Stewart selbst wurde im neunten Inning von einem Pitch der Diamondbacks am Knie gestreift. "In einer solchen Situation erwartet man das", sagte er. "Es hat mein Knie berührt, ein Volltreffer hätte also übel ausgehen können. Aber das ist es zum Glück nicht. Hoffentlich ist die Sache damit ausgestanden."

Chris Ianetta im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung