Suche...

Kepler glücklos, Twins verlieren Marathon

Von SPOX
Montag, 29.05.2017 | 09:11 Uhr
Max Kepler verlor mit den Twins gegen Tampa Bay
Advertisement
NHL
Live
Canadiens @ Senators
NBA
Live
Jazz @ Cavaliers
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Eine fast sechseinhalb Stunden andauernde Schlacht geht für die Minnesota Twins gegen die Tampa Bay Rays verloren, Max Kepler erlebt einen schwarzen Abend. Yankees-Slugger Aaron Judge feiert einen Premiere, in Los Angeles bangt man um MVP Mike Trout. Und bei den White Sox ist ein Pitcher lange auf Perfect-Game-Kurs.

American League

New York Yankees (29-18) - Oakland Athletics (22-27) 9:5 BOXSCORE

  • Premiere für Aaron Judge: Der Hüne der Yankees schlug nicht nur seinen 16. Homerun der Saison und zog damit mit Mike Trout von den Angels gleich, es war gleichzeitig auch sein erster Grand Slam überhaupt: Mit einem Opposite-Field-Shot ins Right Field - in die Nähe der Jury Box mit seinen Fans - stellte er im dritten Inning auf 5:2 für die Gastgeber.
  • Die hatten nicht nur große Probleme mit Yankees-Starter C.C. Sabathia (6. IP, 3 R, 2 ER, 5 SO), sondern machten sich das Leben mit zwei Errors selbst schwer. So war am Ende nur einer von sechs Runs gegen Starter Andrew Triggs (6 IP) earned, also ohne Error zustande gekommen.
  • Hinter Trout und Judge kommt dann auch schon Slugger Khris Davis von den Athletics: Der Left Fielder schlug seinen 15. Homer der Saison gegen Reliever Chad Green im achten Inning.

Toronto Blue Jays (23-27) - Texas Rangers (25-26) 1:3 BOXSCORE

  • Und noch ein 15-Homerun-Mann: Joey Gallo, Third Baseman der Rangers, ist dieses Jahr bei den Long Balls ebenfalls vorn mit dabei, im vierten Inning gelang ihm gegen Blue-Jays-Starter Joe Biagini (6 IP, 2 ER, 7 SO) der Solo-Shot zum 2:1.
  • Insgesamt dominierten die Pitcher in dieser Partie, Starter Andrew Cashner von den Rangers war am Ende ein bisschen besser (7 IP, 1 ER). Es war Cashers erster Road Win seit September 2015.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Cleveland Indians (25-23) - Kansas City Royals (21-28) 10:1 BOXSCORE

  • Nach zwei Niederlagen ließen die Indians diesmal ihre Prügel sprechen: Gleich 18 Hits gelangen dem AL-Champion, unter anderem waren Jason Kipnis (4-4, HR, BB), Michael Brantley (3-5), Carlos Santana (3-5) und Jose Ramirez (3-5) kaum zu stoppen. "Einen solchen Tag haben wir gebraucht", wusste Manager Terry Francona.
  • Die nötigen Pitches lieferte Starter Josh Tonlin. 111 um genau zu sein, für ein Complete Game (6 H, 1 ER, 3 SO). Er ließ nur einen Solo-Homerun von Right Fielder Jorge Bonifacio im fünften Inning zu.

Boston Red Sox (27-22) - Seattle Mariners (22-29) 0:5 BOXSCORE

  • Christian Bergman, einer der vielen Ersatz-Starter der zerbröselten Mariners-Rotation, hatte gegen die Nationals vor einer Woche noch zehn Earned Runs kassiert. Gegen die Red Sox lief es um einiges besser: Sieben Shutout-Innings lieferte der 29 Jahre alte Righty ab, und bekam von seinem Infield mit gleich vier Double Plays eine Menge Hilfe.
  • Nach zwei Spielen ohne einen eigenen Run wachte diesmal auch die Mariners-Offense auf: Robinson Cano schlug einen 2-Run-Homerun, Left Fielder Guillermo Heredia gelang ein Solo-Shot. Der zweite Sieg für Seattle in den letzten neun Partien, die Siegesserie der Red Sox ist damit nach sechs Spielen gestoppt.

Houston Astros (35-16) - Baltimore Orioles (25-23) 8:4 BOXSCORE

  • Schon der vierte Series-Sweep für das beste Team der MLB: Angeführt von einem zweiten Inning mit gleich sechs Runs machten die Astros mit ihrem Gegner kurzen Prozess, dabei gelang ihnen ein "Team Cycle": In den neun At-Bats schlugen sie ein Single, Double, Triple und den Homerun in Person von Center Fielder George Springer. Das war genug Rückendeckung für Starter Lance McCullers Jr. (6 IP, 3 R, 2 ER, 8 SO).
  • Die Orioles hatten mit einem 2-Run-Homer von Jonathan Schoop im ersten Inning und seiner RBI-Single ein Inning später gut vorgelegt, aber dann schlugen die Astros zurück. Starter Alec Asher (6 ER) musste schon nach zwei Innings die Segel streichen. Es war die siebte Pleite in Serie für die Orioles, die ihren guten Saisonstart damit fast schon wieder verspielt haben.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Chicago White Sox (23-26) - Detroit Tigers (23-27) 7:3 BOXSCORE

  • Perfect-Game-Alarm im Guaranteed Rate Field zu Chicago! White-Sox-Starter Miguel Gonzalez begann seinen Auftritt mit sechs perfekten Innings, auch der Pitch Count war vollkommen in Ordnung, und sein Lineup hatte da schon sieben Runs hingelegt, unter anderem durch gleich drei Homeruns gegen Tigers-Starter Jordan Zimmermann (5 IP, 7 ER, 3 SO).
  • Fehlten eigentlich "nur" noch neun Outs. Aber Andrew Romine eröffnete den siebten Durchgang mit einem Infield-Single, es folgte ein weiterer Base Hit und das RBI-Single vom früheren MVP Miguel Cabrera. Bums, waren die möglichen Bestmarken weg. Gonzalez räumte schließlich nach 7.2 Innings (3 ER, 6 SO) den Mound.

Minnesota Twins (26-20) - Tampa Bay Rays (27-26) 6:8 F/15 BOXSCORE

  • Fast sechseinhalb Stunden mussten die Zuschauer im Target Field warten, bis der Sieger feststand - neue Bestmarke für den Ball Park und das längste Spiel in der bisherigen Saison überhaupt. Gleich 17 Pitcher mussten eingesetzt werden, darunter die eigentlich für Montag vorgesehenen Starter.
  • Mit zwei Runs im achten Inning übergaben die Twins eine 5:3-Führung an Closer Brandon Kintzler, aber der musste 3 Hits und einen Walk hinnehmen und kassierte seinen zweiten Blown Save der Saison. Im 14. Inning scorten beide Teams jeweils ein Mal, bevor die Rays im 15. Inning in Gestalt von Logan Morrison und Evan Longoria (2-6, 2 BB, 2 RBI) zwei Solo-Homeruns kassierten.
  • Max Kepler spielte für die Twins sowohl Right, als auch Center Field, blieb aber in sieben At-Bats ohne Hit (1 Walk).
  • Einer hatte im Laufe des Tages Spaß bei den Twins: Miguel Sano erschreckte Pitching Coach Neil Allen mit einer Gummischlange. Dessen Reaktion: unbezahlbar!

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung