Suche...

MLB: Hall of Fame bekommt drei neue Mitglieder

Hall of Fame: Drei neue Mitglieder gewählt

Von SPOX
Donnerstag, 19.01.2017 | 08:25 Uhr
Jeff Bagwell ist eines von drei neuen Mitgliedern in der Hall of Fame
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Die Baseball-Hall of Fame hat drei neue Mitglieder: Am Mittwoch wurden mit Jeff Bagwell, Tim Raines und Ivan Rodriguez drei frühere Spieler die Ruhmeshalle gewählt. Andere große Namen wie Barry Bonds oder Roger Clemens müssen jedoch weiter warten.

Die Mitglieder der Baseball Writers' Association of America haben gewählt - und erst zum siebten Mal seit 1955 wurden von der sonst so strengen Journalistengemeinde gleich drei neue Mitglieder für Cooperstown ausgewählt: Jeff Bagwell bekam 381 von 442 abgegebenen Stimmen und schaffte es damit mit 86,2 Prozent über die erforderliche 75-Prozent-Hürde. Die Legende der Houston Astros, die von 1991 bis 2005 insgesamt 449 Homeruns schlug, war zum siebten Mal auf dem Wahlzettel vertreten.

Outfielder Tim Raines (86 Prozent), der in den 80er Jahren seine größten Erfolge mit den Montreal Expos feierte, spielte insgesamt 23 Jahre in der MLB und ist einer der besten Leadoff-Hitter aller Zeiten. Zudem schaffte er in seiner Karriere 808 Stolen Bases. Ivan "Pudge" Rodriguez war zum ersten Mal auf dem Ballot vertreten und schaffte es mit 76 Prozent ganz knapp. Mit 14 All-Star-Teilnahmen und 13 Gold Gloves ist er einer der besten Catcher aller Zeiten und führt die Position unter anderem in Sachen Hits (2.844) und Spiele (2.543) an.

Weitere Superstars vergangener Jahre müssen in den kommenden Jahren darauf hoffen, genügend Stimmen zu bekommen. Closer-Legende Trevor Hofman fehlten gerade einmal fünf Stimmen, Vladimir Guerrero hatte 15 Stimmen zu wenig. Weit weg von der 75-Prozent-Hürde waren unter anderem Pitcher Curt Schilling (45 Prozent) oder Red-Sox-Ikone Manny Ramirez (23,8). Die mit Doping in Verbindung gebrachten Roger Clemens und Homerun-Leader Barry Bonds landeten aber jeweils bei über 50 Prozent und dürfen sich damit weiter Hoffnungen machen. Schlechter sieht es da für Slugger Sammy Sosa aus (8,6 Prozent).

Alle MLB-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung