Montag, 16.01.2017

Barack Obama beglückwünscht Cubs zur Championship

Obama empfängt Cubs im Weißen Haus

Barack Obama hat in einer seiner letzten Amtshandlungen als US-Präsident die Chicago Cubs im Weißen Haus empfangen und für ihren historischen Gewinn der World Series in der MLB geehrt. "Als ich 2008 ins Amt kam, habe ich viel versprochen. Aber selbst ich war nicht so verrückt zu behaupten, dass die Cubs den Titel holen", sagte Obama und sorgte für Gelächter.

Die Cubs hatten Anfang November die längste Wartezeit einer Mannschaft im US-Sport auf den nächsten Titel beendet. Zuletzt waren die Cubs 1908 Meister geworden. "Bei der letzten Meisterschaft der Cubs war Teddy Roosevelt Präsident", sagte Obama, seines Zeichens Anhänger des Cubs-Rivalen Chicago White Sox.

Obama übergibt das Präsidentenamt am Freitag nach acht Jahren an Donald Trump, der in Washington als 45. Präsident der USA vereidigt wird.

Alle MLB News in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Josh Hamilton muss unters Messer

Nächste Operation bei Hamilton

Jason Hammel wechselt zu den Kansas City Royals

Medien: Hammel zu den Royals

Die MLB verbietet das Tragen von Frauenkleidern

Liga verbietet Frauenkleider


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.