Sonntag, 23.10.2016

Chicago Cubs nach Sieg über Dodgers erstmals seit 1945 in World Series

MLB: Historische Cubs gewinnen Spiel sechs

Die Chicago Cubs sind in der MLB erstmals seit 71 Jahren in die World Series eingezogen. Das Team aus Illinois, das zuletzt 1945 nach dem Titel greifen konnte, feierte beim 5:0 gegen die Los Angeles Dodgers den entscheidenden vierten Sieg in der Best-of-seven-Serie in der National League Championship (Endstand 4:2).

Den größten Erfolg der vergangenen mehr als 70 Jahre erreichten die Cubs in Spiel sechs auf beeindruckend souveräne Art und Weise. Dexter Fowler, Kris Bryant und Ben Zobrist verbuchten frühe Runs und brachten Chicago so schnell auf Kurs.

Im vierten Inning gelang Wilson Contreras ein Homerun, Anthony Rizzo machte es ihm ein Inning später nach.

Auf Seiten der Cubs überzeugte Kyle Hendricks bis zum achten Inning, Aroldis Chapmann machte im Neunten dann den Deckel auf die Partie.

Für die Franchise, die es bereits seit 1876 gibt, war es der größte Sieg einer historischen Saison. Vor 71 Jahren stand Chicago letztmals in den World Series. Der letzte Titel liegt sogar 108 Jahre zurück.

In der World Series warten die Cleveland Indians, die am Dienstag im ersten Aufeinandertreffen Heimrecht genießen. Für eines der beiden Teams wird dabei eine jahrzehntelange Durststrecke enden. Die Indians warten seit 1948 auf den Titel.

Die MLB in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.