Suche...

World Series: Spiel 6

Demontage! Royals erzwingen Spiel 7

Von SPOX
Mittwoch, 29.10.2014 | 06:59 Uhr
Yordano Ventura erlaubte nicht einen einzigen Homerun
© getty
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)

Es war nicht einfach nur ein Sieg im Elimination-Game. Es war ein Statement, das noch bis zum ersten Pitch des Entscheidungsspiels in den Köpfen aller Akteure bleiben wird. Mit 10:0 fegten die Royals über Kansas City hinweg und schlugen nach dem enttäuschenden fünften Spiel zurück - und wie!

San Francisco Giants - Kansas City Royals 0:10 - Serie: 3-3 BOXSCORE

Das zweite Inning war eine Demontage. Es war ein Zeichen der Royals, dass der Shutout von Madison Bumgarner in keinster Weise am Selbstvertrauen des Teams genagt hatte. Ganz im Gegenteil: Nach einer Gedenkminute für den vor wenigen Tagen verstorbenen Cardinals-Outfielder Oscar Taveras zog Kansas den Giants mit sieben Runs im zweiten Inning früh den Zahn und ließ keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen würde.

Zwei Royals sicherten sich mit jeweils zwei Homeruns ihren Platz in den Büchern bei diesem geschichtsträchtigen Spiel: Mike Moustakas und Omar Infante. Lorenzo Cain verschaffte drei Akteuren mit seinen zwei Hits die Möglichkeit zu punkten. Nur vier Teams in der Geschichte der MLB gelangen bisher in einem Inning acht Hits.

Ventura humorlos

Auch Yordano Ventura machte einen richtig guten Job. Insgesamt erlaubte der Starting Pitcher nur drei Hits und ließ sich auch von fünf Walks nicht aus dem Konzept bringen. Durch die starke Leistung von Ventura konnte Ned Yost seine anderen Pitcher schonen: Kelvin Herrera, Wade Davis und Greg Holland gehen ausgeruht in Spiel 7.

Und noch etwas verdeutlicht die Überlegenheit von Kansas: Alle neun Spieler der Royals hatten bis zum Ende des dritten Innings einen Hit gelandet - zuletzt war das den Arizona Diamondbacks im Jahr 2001 gelungen.

Peavy im Pech

Giants-Starting-Pitcher Jake Peavy warf eigentlich nicht schlecht, die Batter der Royals waren einfach besser. Im zweiten Inning musste Peavy vom Hügel, aber auch Yusmeiro Petit, Jean Machi, Hunter Strickland und Ryan Vogelsong konnten das Ruder nicht mehr herumreißen.

Für San Francisco gibt es nichts anderes, als nach vorn zu schauen: "Die Jungs sind so widerstandsfähig, sie sind so hart. Sie werden das Spiel hinter sich lassen", sagte Giants-Coach Bruce Bochy:"Wir haben schon einmal entgegen jeder Wahrscheinlichkeit gewonnen und wir können es erneut schaffen."

Das Momentum liegt aber bei den Royals - und es gibt sogar ein gutes Omen: Vor 29 Jahren, als sie ihren bisher einzigen Titel holten, gewannen sie das entscheidende Spiel 7. Zudem siegte in den letzten neun Entscheidungsspielen jeweils das Team mit Heimvorteil - die Fans im Kauffman Stadium werden ihr Bestes geben.

Alle Infos zur MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung