College Football - Rücktritt nach NCAA-Untersuchung

Tressel als Buckeyes-Trainer zurückgetreten

SID
Montag, 30.05.2011 | 18:48 Uhr
Jim Tressel ist als Headcoach der Ohio state Buckeyes zurückgetreten
© Getty
Advertisement
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Jim Tressel ist als Coach der Ohio State University zurückgetreten. Tressel, der die Buckeyes 2002 zu ihrem ersten Titel seit 34 Jahren geführt hatte, musste seinen Posten nach Verstößen gegen die Auflagen der US-College-Sportbehörde NCAA räumen.

Jim Tressel ist als Football-Coach der Ohio State University zurückgetreten. Tressel, der die Buckeyes 2002 zu ihrem ersten Titel seit 34 Jahren geführt hatte, musste seinen Posten nach diversen Verstößen gegen die Auflagen der US-College-Sportbehörde NCAA räumen.

"Nach einem Treffen mit Vertretern der Universität haben wir uns darauf geeinigt, dass es das beste für Ohio State ist, wenn ich als Trainer der Buckeyes zurücktrete", sagte Tressel am Montag in einem Statement. Ersetzt wird er vorerst von seinem bisherigen Assistenten Luke Fickell. Für die Saison 2012 soll dann ein neuer Headcoach gesucht werden.

Spieler in illegale Geschäfte verwickelt

Bereits vor knapp drei Monaten war Tressel für die ersten zwei Spiele der neuen Saison (später wurde die Strafe auf fünf Spiele erhöht) gesperrt und zu einer Strafe von 250.000 Dollar (ca. 175.000 Euro) verurteilt worden. Hintergrund: Er soll von illegalen Machenschaften seiner Spieler gewusst und diese bewusst verschwiegen haben.

Demnach haben fünf Spieler der Buckeyes von einem offenbar in Drogengeschäfte verwickelten Tätowierstudio-Besitzer verbotene Vergünstigungen angenommen und außerdem Team-Utensilien unerlaubterweise verkauft haben. Außerdem wird derzeit noch untersucht, ob die Spieler Autos als Anreiz für ihre Tätigkeit in Ohio bekommen haben könnten. Laut NCAA-Regularien sind solche Zuwendungen streng verboten.

Konzentration auf Football

"Wir hoffen, dass wir uns jetzt wieder auf das konzentrieren können, was wir am besten können", sagte Athletic Director Gene Smith. "Und das ist Football spielen."

Tressel hatte die Buckeyes seit seinem Amtsantritt 2001 in drei BCS National Championship Games geführt und einmal den Titel gewonnen. Von 128 Spielen verlor der 58-Jährige lediglich 22 Partien. Er gilt bei vielen Experten als einer der besten College-Trainer überhaupt.

Das BSC-Championship Game im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung