Sonntag, 01.06.2008

Boston vs. Los Angeles

Bist Du East Coast?

München - Was Germany's Next Topmodel mit den NBA-Finals zwischen den Boston Celtics und den Los Angeles Lakers zu tun hat?

East Coast, New England
© Getty

Ganz einfach: Wenn Heidi Klum per Video-Botschaft ihren Mädels mitteilt, dass es als nächstes in den Flieger nach Los Angeles geht, brechen die Kandidatinnen jedes Mal in Jubelstürme aus.

L.A., das bedeutet West-Küste. Das bedeutet Strand und Meer. Nicht zu vergessen die Model-Villa in den Hollywood Hills.

Boston ist auch eine schöne Stadt

Wie wäre wohl die Reaktion, wenn es heißen würde: "Hey, es geht nach Boston!" Die Begeisterung hätte sich aller Voraussicht nach in Grenzen gehalten.

Nicht weil Boston keine schöne Stadt wäre - der Gegenteil ist nämlich der Fall - aber es weiß eben kaum jemand. Von der "Boston Tea Party" hat man vielleicht mal im Geschichtsunterricht in der Schule gehört, danach wird es schon eng.

Wenn die Reise an die Ost-Küste führen soll, dann doch bitte nach New York. Dieser krasse Gegensatz spiegelt sich auch in den Sportteams der beiden Städte wider.

Bis zum Start der NBA-Finals am Donnerstag in Boston ist es noch eine ganze Weile hin. SPOX.com zeigt aber schon mal, was in Sachen Sport abseits des Basketballs in Beantown und L.A. eigentlich so los ist.

MLB: Boston Red Sox vs. Los Angeles Dodgers

Championships:

Red Sox: 7 (1903, 1912, 1915, 1916, 1918, 2004, 2007)

Dodgers: 5 (1955, 1959, 1963, 1965, 1981, 1988)

Aktuelle Situation: Nachdem die Red Sox den Fluch des Bambino besiegten und 2004 zum ersten Mal seit 86 Jahren wieder die World Series gewannen, ist Boston jedes Jahr einer der großen Meisterschaftsfavoriten. Das Team ist gespickt mit Superstars: Allen voran Star-Pitcher Josh Beckett oder die Super-Hitter Manny Ramirez und David Ortiz. Außerdem ist der Fenway Park einfach nur Kult.

Bei den Dodgers hofft man, dass Ex-Yankee-Manager Joe Torre den Erfolg zurückbringen kann. Der Kader ist voll von sehr guten jungen Spielern wie Russell Martin, James Loney oder Blake de Witt. Dennoch ist man noch weit von einer Championship entfernt.

Ergebnis: Klare Sache für Boston.

NHL: Boston Bruins vs. Los Angeles Kings

Championships:

Bruins: 5 (1928/29, 1938/39, 1940/41, 1969/70. 1971/72)

Kings: 0

Aktuelle Situation: Die goldene Zeit, als Legende Bobby Orr Anfang der 70er Jahre Boston zu zwei Stanley Cups führte, ist zwar lange vorbei, aber die Bruins sind auf bestem Wege, wieder eine starke Mannschaft aufzubauen. In diesem Jahr erreichte das Team von Marco Sturm schon die Playoffs. In den kommenden Jahren darf man mit einem wieder genesenen Jungstar (Patrice Bergeron) noch mehr erwarten.

Einen Jungstar hat man bei den Kings auch: Anze Kopitar. Der Slowene ist allerdings auch schon fast der einzige Grund, warum man ein Kings-Spiel besuchen sollte. Seit dem Weggang von Wayne Gretzky 1996 ging es nur noch bergab. Besserung ist nicht in Sicht.

Ergebnis: Klare Sache für Boston.

NFL: New England Patriots vs. ???

Championships:

Patriots: 3 (2001, 2003, 2004)

L.A.: 0

Aktuelle Situation: Was soll man sagen... Die New England Patriots waren das bestimmende Team der NFL in den vergangenen Jahren. Warum sie die Perfect Season in der letzten Saison nicht zu Ende brachten und im Super Bowl gegen die New York Giants verloren, weiß man bis heute nicht so recht.

Eines steht aber fest: Die Patriots, das sind in erster Linie Coaching-Genie Bill Belichick und Superstar-Quarterback Tom Brady. Solange diese beiden in Boston sind, werden die Pats immer um den Titel mitspielen.

Los Angeles und Football? Ja, die (Oakland) Raiders waren mal in Los Angeles beheimatet und es gab mal die L.A. Rams, aber die wurden 1994 zu den St. Louis Rams. Es ist unglaublich, aber im gigantischen Markt L.A. gibt es seitdem kein NFL-Team. Es gibt zwar Bemühungen, dies zu ändern, aber momentan redet man in Los Angeles, was "Football" angeht, noch über einen gewissen David Beckham.

Ergebnis: Boston siegt durch Aufgabe von L.A. Der Football-Vergleich ist ein Witz.

Fazit: 3-0 Boston! Auch wenn die Top-Models vielleicht lieber nach L.A kommen, die Sporthauptstadt heißt Boston. Egal, ob die Celtics die Lakers besiegen oder nicht.

Davon abgesehen ist allein das Duell der beiden Metropolen aber schon ein Geschenk des Himmels.

Jeder Mensch muss sich im Leben schließlich entscheiden. Bin ich East Coast? Stehe ich auf die Celtics-Defense, bin ich der Typ für "Football im Schneegestöber"? Oder bin ich West Coast? Stehe ich auf die Lakers-Offense, bin ich mehr der Surf-Typ? Beides geht nicht.

Die NBA-Finals bieten die perfekte Gelegenheit dazu, mal tief in sich zu gehen und eine Antwort zu finden.

Florian Regelmann

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.