Dienstag, 20.05.2008

Hornets raus

Spurs ohne "dumme Fehler"

München - Die San Antonio Spurs haben den Sprung ins Western Conference Finale geschafft. Im entscheidenden siebten Spiel gewann der Meister bei den New Orleans Hornets mit 91:82.

New Orleans Hornets, San Antonio Spurs
© Getty

Mit dem ersten Auswärtssieg in der Best-of-Seven-Serie behielten die Spurs mit 4-3 knapp die Oberhand. Manu Ginobili war mit 26 Punkten der erfolgreichste Werfer bei den Texanern.

Unterstützung erhielt der Argentinier von Tim Duncan, der 16 Zähler und 14 Rebounds beisteuerte. "Wir haben daran geglaubt, dass wir in New Orleans gewinnen können", meinte Duncan.

Die besten Bilder aus den Playoffs

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Urlaub für Hornets 

Den einfachen Schlüssel zum Sieg nannte Veteran Robert Horry. "Wir haben halt keine dummen Fehler gemacht", satge der 37-Jährige. Im Kampf um den Einzug in die NBA-Playoffs treffen die Spurs auf die Los Angeles Lakers, die die Utah Jazz mit 4-2 eliminierten.

Für den Dallas-Bezwinger New Orleans heißt es dagegen: Koffer packen für den Urlaub. Auch die 20 Punkte von David West und 18 Zähler sowie 14 Assists von Chris Paul konnten das Playoff-Aus nicht abwenden. 

Trotzdem war Trainer Byron Scott stolz auf sein, auch wenn er schon seinen Blick auf den Trainingsauftakt der neue Saison richtet. "Das Erste woran ich meine Spieler erinnern werde, ist der Moment des bitteren Aus."

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
LeBron James

LeBron: "Spiele in Vegas sowieso nur Blackjack"

Isaiah Thomas

IT: Free Agents wichtiger als mein Vertrag

Kevin Love sieht die Cavs nicht als Außenseiter in den Finals

Love: "Außenseiter? Finde ich lustig!"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.