Sonntag, 13.04.2008

Zwei Tickets, vier Teams

Showdown um Platz acht

München - Das Rennen um die letzten beiden Playoff-Plätze ist zwei Spieltage vor Saisonende immer noch nicht entschieden. Während die Atlanta Hawks ihren ersten Matchball im Osten vergeben haben, liefern sich die Denver Nuggets und Golden State Warriors ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Westen.

Allen Iverson
© Getty

Die Nuggets haben es wieder spannend gemacht. Bei den Utah Jazz mussten sie sich mit 97:124 geschlagen geben. Zwar war Allen Iverson (im Bild) der Topscorer der Partie, aber gegen Utahs Trio Carlos Boozer, Mehmet Okur und Ronnie Brewer (alle 20 Punkte) reichte es an diesem Abend nicht. Trotzdem bleibt Denver mit einer Bilanz von 48-32 noch auf Rang acht im Westen.

Jedoch profitierten die Warriors von der Niederlage und zogen mit den Nuggets gleich. Stephen Jackson (28 Zähler) führte die Kalifornier zu einem 122:116-Heimsieg gegen die Los Angeles Clippers. Für die Postseason würde es aber nicht reichen, da Denver im direkten Vergleich die Nase vorn hat.

Hawks vergeben ersten Matchball 

Auch im Osten kämpfen noch zwei Teams um das letzte Playoff-Ticket. Allerdings verpassten die Atlanta Hawks (37-43), ihres bereits zu lösen.

Gegen die Boston Celtics setzte es einen 89:99-Heimpleite. 21 Punkte von Joe Johnson waren zu wenig, um Kevin Garnett (24 Zähler) und Co. zu stoppen.

Jedoch haben die Hawks noch zwei weitere Matchbälle, da die Pacers (35-45) den Ausrutscher nicht nutzten konnten und weiterhin zwei Siege weniger haben. 

Indiana verlor zu Hause gegen die Charlotte Bobcats mit 103:107. Auch ein überragender Danny Granger mit 37 Punkten konnte die Pleite nicht verhindern. Somit müssen die Pacers beide verbleibenden Partien gewinnen und hoffen, dass die Hawks ihre Begegnungen verlieren.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.