Suche...

James: "Bin eben auch nur ein Mensch"

Wizards entzaubern Cleveland

Von SPOX
Freitag, 14.03.2008 | 07:52 Uhr
US Sport, NBA, Cleveland, James
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

München - Für viele ein Traum: Einmal den Arm um Top-Model Gisele Bündchen legen. LeBron James wurde diese Ehre im Rahmen eines Fotoshootings für die "Vogue" zuteil.

Anscheinend war das des Guten aber ein bisschen zu viel für den Superstar der Cleveland Cavaliers, denn bei der Cavs-Pleite bei den Washington Wizards schwebte der King noch auf Wolke sieben und bot eine für ihn nur durchschnittliche Leistung. 

Nur neun seiner 22 Würfe aus dem Feld fanden das Ziel, im entscheidenden vierten Viertel traf er genau ein Mal den Korb.

"Ein paar Würfe gingen daneben. Ich bin eben auch nur ein Mensch", so James, nachdem Cleveland 99:101 verloren hatte. Insgesamt gelangen LeBron 25 Punkte, 7 Rebounds und 7 Assists.

Doppelt Grund zu feiern 

Dafür bescherte Cleveland Caron Butler einen schönen nachträglichen Geburtstag. Nach 16 Tagen verletzungsbedingter Auszeit war Butler wieder zurückgekehrt und mit 19 Punkten mitentscheidend für den Sieg der Wizards.

"Das ist ein gutes Gefühl. Ein guter Sieg. Und jetzt gehen wir in die Stadt und feiern meinen Geburtstag", sagte Butler, der einen Tag zuvor 28 geworden war. Die Wizards haben damit erstmals seit dem 6. Februar wieder eine ausgeglichene Bilanz - und damit doppelt Grund zu feiern.

Suns halten Warriors in Schach

In den anderen beiden Partien des Donnerstags setzte sich Phoenix dank 36 Punkten von Amare Stoudemire mit 123:115 gegen Golden State durch und Sacramento schlug Portland mit 96:85. Ron Artest war mit 22 Zählern Topscorer der Kings.

Phoenix (43-22) als Sechster konnte sich im Playoff-Rennen der Western Conference durch den Sieg ein wenig von den achtplatzierten Warriors (40-24) absetzen. Portland und Sacramento spielen im Kampf um ein Postseason-Ticket keine Rolle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung