Mittwoch, 19.03.2008

NBA

Boston stoppt Houstons Siegesserie

München - Jede Serie hat irgendwann ein Ende. Das mussten auch die Houston Rockets am eigenen Leib spüren.

boston, houston
© Getty

Die Boston Celtics besiegten die Texaner mit 94:74 und beendeten so die zweitlängste Siegesserie der NBA-Geschichte. Die Rockets hatten zuvor 22 Partien in Serie gewonnen.

Kevin Garnett kam für das punktbeste Team der Liga auf 22 Punkte und 11 Rebounds. Für Houston war Luis Scola mit 15 Zählern bester Werfer.

Nuggets erneut Punktegaranten 

Die Detroit Pistons kamen zu einem 136:120-Erfolg über die Denver Nuggets. Nachdem die Nuggets im Spiel zuvor 168 Punkte erzielt hatten, stimmte gegen die defensiv starken Pistons auch diesmal die Offensivleistung. Allerdings fehlte es erneut in der Verteidigung.

Detroits Richard Hamilton kam so auf 24 Zähler. Für Denver steuerte Carmelo Anthony 27 Zähler bei.

Die Phoenix Suns kommen so langsam auch ins Rollen. Gegen die Portland Trail Blazers feierten Nash und Co.beim ungefährdeten 11:98-Erfolg bereits den fünften Sieg in Serie.

Amare Stoudemire (25 Punkte), Shaquille O'Neal (16 Punkte, 14 Rebounds) und Steve Nash (22 Punkte, 8 Assists) waren die Garanten für den Suns-Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Medien: Mavs sichern sich Noel

Ersan Ilyasova

Hawks holen Ilyasova

Countdown: Die Top 10 Deadline-Trades


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.