Suche...

LeBron weist Kobe in die Schranken

Von SPOX
Freitag, 21.12.2007 | 09:03 Uhr
Bryant, Kobe, James. LeBron
© Getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Cleveland - Die Cavaliers haben sich für die bittere Pleite bei den New York Knicks rehabilitiert. Nur einen Tag nach dem 90:108-Debakel im Madison Square Garden setzten sie sich in heimischer Halle mit 94:90 gegen die Los Angeles Lakers durch.

Bester Mann auf Seiten Clevelands war - natürlich - LeBron James. Der King entschied das persönliche Duell der Superstars gegen Kobe Bryant klar für sich und führte sein Team zum zwölften Saisonsieg.

Am Ende standen 33 Punkte und zehn Rebounds auf James' Konto, während es Bryant nur auf 21 Zähler und fünf Assists brachte.

Wichtiger als die Leistung in der Offensive war jedoch LeBrons Vorstellung in der Defensive. Dort stellte er nämlich Bryant in den entscheidenden letzten beiden Minuten mit einer hautengen Manndeckung kalt.

"Wenn du gewinnen willst, musst du den besten Spieler des Gegners ausschalten", lautete James' simples Fazit nach der Partie.

Double-Overtime muss entscheiden

In den beiden anderen Begegnungen des Donnerstags wurde jeweils eine Verlängerung benötigt, um einen Sieger zu ermitteln.

Double-Overtime gab es sogar beim 112:111-Erfolg der Denver Nuggets gegen die Houston Rockets. Carmelo Anthony (37 Punkte) und Allen Iverson (36) erzielten zwar die meisten Zähler für Denver, doch der entscheidende Korb gelang einem anderen: Anthony Carter.

Sein Treffer 0,8 Sekunden vor Schluss besiegelte die dritte Niederlage der Rockets in Folge.

Nets mit furioser Aufholjagd

Mit nur einer Overtime kamen die New Jersey Nets bei ihrem Erfolg in Miami aus. Zwar lagen sie bis kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit noch mit sieben Punkten zurück, doch Vince Carter (31 Punkte) und Richard Jefferson (29) schickten das Spiel mit einem starken Schlussspurt in die Verlängerung.

Dort machte dann vor allem Josh Boone mit fünf Punkten alles klar. Miami nutzten auch 41 Punkte von Dwyane Wade nichts.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung