Freitag, 14.03.2014

Deutscher Doppelsieg in der Super-Kombination

Vierte Goldmedaille für Schaffelhuber

Anna Schaffelhuber ist bei den Winter-Paralympics nicht zu stoppen und hat ihr viertes Gold im vierten Rennen gewonnen. Die Monoski-Fahrerin aus Bayerbach war auch in der Super-Kombination nicht zu schlagen und verwies ihre Teamkollegin Anna-Lena Forster auf Rang zwei.

Anna Schaffelhuber holte in der Super-Kombination das siebte Gold für Deutschland
© getty
Anna Schaffelhuber holte in der Super-Kombination das siebte Gold für Deutschland

Schaffelhuber kann am Sonntag ihr fünftes Gold gewinnen und zum Superstar der Spiele von Sotschi aufsteigen. Die Jurastudentin gilt auch im Riesenslalom als Top-Favoritin. "Ich muss nicht unbedingt fünf Mal Gold holen, aber wenn ich am Sonntag oben am Start stehe, will ich auch gewinnen", sagte Schaffelhuber.

In einem turbulenten Super-G legte keine der übrigen drei Starterinnen einen gültigen Lauf hin. Schaffelhuber, die auch am Sonntag im Riesenslalom als Top-Favoritin gilt, sicherte dem deutschen Team die siebte Goldmedaille in Sotschi.

Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), glaubt nicht, dass durch die fragwürdige Konkurrenz ein Schatten auf Schaffelhubers viertem Gold liegt: "Muhammad Ali hat sich auch nicht beschwert, dass ihm seine Gegner nicht das Wasser reichen konnten."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.