Dienstag, 12.08.2008

Amerikaner schwimmt Weltrekord

Drittes Gold für Phelps - Biedermann Fünfter

Peking - US-Star Michael Phelps hat mit Weltrekord von 1:42,96 Minuten über 200 Meter Freistil in seinem dritten Finale von Peking die dritte Goldmedaille gewonnen.

© Getty

Der amerikanische Schwimmer, der den Rekord seines Landsmanns Mark Spitz mit siebenmal Gold 1972 in München übertreffen will, ließ der Konkurrenz im olympischen "Wasserwürfel" keine Chance. Bei der Anzahl der Olympia- Medaillen zog Phelps (9-0-2) mit Spitz (9-1-1) gleich.

Biedermann schwimmt deutschen Rekord

Paul Biedermann aus Halle/Saale überzeugte mit deutschem Rekord von 1:46,00 Minuten als Fünfter, konnte aber nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Silber holte in 1:44,85 Minuten der Südkoreaner Tae Hwan Park vor dem Amerikaner Peter Vanderkaay (1:45,14).

Weltrekord Nummer zehn der olympischen Schwimm-Wettbewerbe markierte der Amerikaner Aaron Peirsol in 52,54 Sekunden bei seinem souveränen Sieg über 100 m Rücken vor seinem Landsmann Matt Grevers (53,11). Der Russe Arkadi Wjatschanin und Hayden Stoeckel aus Australien gewannen zeitgleich in 53,18 Sekunden Bronze.

Vogelnest und Co.: Das Epizentrum der Sommerspiele
Keine Angst, das Olympiastadion steht nicht in Flammen. Hier wird die Eröffnungsfeier geprobt
© Getty
1/14
Keine Angst, das Olympiastadion steht nicht in Flammen. Hier wird die Eröffnungsfeier geprobt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten.html
Herzstück der Spiele: National Stadium (o.l.), National Indoor Stadium (u.) und National Aquatics Center
© Getty
2/14
Herzstück der Spiele: National Stadium (o.l.), National Indoor Stadium (u.) und National Aquatics Center
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=2.html
Der ganze Stolz der Gastgeber ist das Vogelnest, das erst kurz vor den Spielen fertig wurde
© Getty
3/14
Der ganze Stolz der Gastgeber ist das Vogelnest, das erst kurz vor den Spielen fertig wurde
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=3.html
Über 90.000 Zuschauer finden Platz. Die Architekten entwarfen auch die Münchner Allianz Arena
© Getty
4/14
Über 90.000 Zuschauer finden Platz. Die Architekten entwarfen auch die Münchner Allianz Arena
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=4.html
36 Kilometer sind die Stahlstreben lang, die das charakteristische Geflecht bilden
© Getty
5/14
36 Kilometer sind die Stahlstreben lang, die das charakteristische Geflecht bilden
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=5.html
Die Leichtathletik-Wettbewerbe, das Fußball-Finale der Männer sowie die Anfangs- und Schlussfeier finden hier statt
© Getty
6/14
Die Leichtathletik-Wettbewerbe, das Fußball-Finale der Männer sowie die Anfangs- und Schlussfeier finden hier statt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=6.html
Nicht minder spektakulär als das Olympiastadion ist die Schwimmhalle
© Getty
7/14
Nicht minder spektakulär als das Olympiastadion ist die Schwimmhalle
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=7.html
Das National Aquatics Center wird allenthalben nur Wasserwürfel genannt
© Getty
8/14
Das National Aquatics Center wird allenthalben nur Wasserwürfel genannt
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=8.html
Mit seiner Wabenoptik erinnert der Bau ebenfalls ans Münchner Fußballstadion
© Getty
9/14
Mit seiner Wabenoptik erinnert der Bau ebenfalls ans Münchner Fußballstadion
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=9.html
Die 3000 aufblasbaren Kissen können in verschiedenen Farben leuchten
© Getty
10/14
Die 3000 aufblasbaren Kissen können in verschiedenen Farben leuchten
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=10.html
Nach den Spielen kommt ein Freizeitbad in den Wasserwürfel
© Getty
11/14
Nach den Spielen kommt ein Freizeitbad in den Wasserwürfel
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=11.html
Schwimmer, Synchronschwimmer und Wasserspringer sind hier aktiv. 17.000 Zuschauer passen rein
© Imago
12/14
Schwimmer, Synchronschwimmer und Wasserspringer sind hier aktiv. 17.000 Zuschauer passen rein
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=12.html
Schmuck ist auch das National Indoor Stadium mit dem geschwungenen Dach
© Getty
13/14
Schmuck ist auch das National Indoor Stadium mit dem geschwungenen Dach
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=13.html
Handballer, Turner und Trampolin-Artisten werden hier vor 18.000 Zuschauern um Medaillen kämpfen
© Imago
14/14
Handballer, Turner und Trampolin-Artisten werden hier vor 18.000 Zuschauern um Medaillen kämpfen
/de/sport/diashows/0807/Olympia-Sportstaetten/olympia-sportstaetten,seite=14.html
 

Bronze für Österreich

Gold über 100 m Rücken der Frauen ging wie in Athen 2004 an die Amerikanerin Natalie Coughlin. Es war der zehnte US-Olympiasieg in dieser Disziplin seit 1924. Die Weltmeisterin siegte in 58,96 Sekunden vor Kirsty Coventry aus Simbabwe (59,19), die ihr im Halbfinale noch den Weltrekord "geraubt" hatte. Bronze ging an Margaret Hoelzer (USA/59,34).

Die Britin Gemma Spofforth schwamm als Vierte in 59,38 Sekunden Europarekord. Die 100 m Brust gewann die australische Weltrekordhalterin und Weltmeisterin Leisel Jones in 1:05,17 Minuten vor Rebecca Soni aus den USA (1:06,73). Bronze ging in 1:07,34 Minuten an die Österreicherin Mirna Jukic.

Phelps bucht vierten Finalplatz

Europarekord Nummer zehn markierte der Russe Nikolai Skworzow in 1:54,31 Minuten im Halbfinale über 200 m Schmetterling. Schnellster war Michael Phelps, der sich in 1:53,70 Minuten locker seinen vierten Finalplatz buchte.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.