Wintersport

Eggert/Benecken gewinnen Weltcup-Finale

SID
Toni Eggert und Sascha Benecken bejubeln den Sieg im Weltcup-Finale

Die Rodel-Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) haben ihre großartige Saison mit einem Sieg beim Weltcupfinale im sächsischen Altenberg gekrönt. Die Doppelsitzer aus Thüringen gewannen vor den US-Amerikanern Matt Mortensen/Jayson Terdiman und den Winterbergern Robin Geueke/David Gamm (Winterberg).

Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) enttäuschten nach einem schweren Fahrfehler im ersten Durchgang mit Platz 13.

Durch ihren neunten Saisonsieg im zwölften Rennen bauten Eggert/Benecken (1140 Punkte), die bereits in der Vorwoche beim Olympia-Test in Pyeongchang/Südkorea zum zweiten Mal den Gesamtweltcup gewonnen hatten, ihren Vorsprung in der Endabrechnung auf Wendl/Arlt (888) auf 252 Punkte aus. Geueke/Gamm (671) rutschten noch auf Platz vier ab. Für den deutschen Verband BSD war es der 20. Sieg in Folge bei den Doppelsitzern.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung