Gassner feiert ersten Podestplatz seiner Karriere

SID
Samstag, 28.01.2017 | 13:13 Uhr
Alexander Gassner fuhr erstmals aufs Podium
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Einen Tag nach dem Dreifachsieg der deutschen Skeleton-Frauen haben auch die Männer auf der WM-Bahn am Königssee überzeugt. Vier Wochen vor den Weltmeisterschaften an gleicher Stelle fuhr Alexander Gassner (Winterberg) beim Heimweltcup als Dritter erstmals in seiner Karriere auf das Podium.

Axel Jungk (Oberbärenburg) und Christopher Grotheer (Oberhof) komplettierten beim Sieg des Russen Alexander Tretjakow mit den Plätzen vier und fünf das gute Ergebnis des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD).

"Wir haben hart gearbeitet, auch am Start und im Materialbereich haben wir eine Steigerung hingelegt", sagte Gassner im Ziel und ergänzte mit Blick auf die WM: "Wir bewegen uns in der Bahn schon im sehr guten Bereich, müssen am Start noch etwas arbeiten. Dann könnte es auch für ganz oben reichen."

Bereits am Freitag hatten die Frauen viel Schwung für die Titelkämpfe (17. bis 26. Februar) aufgenommen. Europameisterin Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland) feierte beim Weltcup-Rennen ihren zweiten Saisonsieg und schwang sich damit zur Favoritin für die Weltmeisterschaften auf. Dahinter komplettierten Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee) und Anna Fernstädt (Berchtesgaden) das Podest.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung