Kulizhnikov verzichtet auf Titelverteidigung

SID
Donnerstag, 19.01.2017 | 13:07 Uhr
Pavel Kulizhnikov hat seine Teilnahme in Südkorea und Kanada abgesagt
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Gute Nachricht für Nico Ihle: Der russische Star Pavel Kulizhnikov wird in diesem Winter seine WM-Titel bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Gangneung/Südkorea (9. bis 12. Februar) und bei der Sprintweltmeisterschaft in Calgary/Kanada (25. und 26. Februar) nicht verteidigen.

Laut eines Berichts des niederländischen TV-Senders NOS begründet Kulizhnikovs Trainer Dimitri Dorofejew die Absagen mit einer leichten Leistenverletzung, die ihn bereits die Teilnahme an der EM in Heerenveen Anfang Januar gekostet hatte.

Zudem habe der 22-jährige Kulizhnikov mit mentalen Problemen als Folge der Meldoniumskandals zu kämpfen. "Die gesamte Geschichte hat ihn sehr beeinflusst. Er hat Probleme, sich auf die Wettkämpfe zu konzentrieren. Es gelingt ihm stets besser, aber er ist noch nicht stabil", sagte Dorofejew: "Wir arbeiten an der Form, aber in Gedanken sind wir schon in der olympischen Saison."

Beim Weltcup-Finale in Stavanger/Norwegen im März soll Kulizhnikov wieder starten. Im Zuge des Meldoniumskandals war Kulizhnikov zwischenzeitlich gesperrt worden. Die Internationale Eislauf-Union ISU hob die vorläufige Suspendierung des positiv auf Meldonium getesteten Kulizhnikovs im April des Vorjahres aber auf.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung