Wintersport

Preuß kehrt in Nove Mesto zurück

SID
Franziska Preuß kehrt in Nove Mesto in den Kader zurück

Franziska Preuß (Haag) kehrt nach überstandenem Magen-Darm-Infekt beim Biathlon-Weltcup im tschechischen Nove Mesto in die deutsche Mannschaft zurück. "Es geht mir wieder besser, und ich habe zuletzt schon wieder gut auf dem Laufband trainieren können", sagte die 22-Jährige, für die am Freitag der Sprint auf dem Programm steht.

Für Preuß muss die zuletzt formschwache Maren Hammerschmidt (Winterberg) aus dem Team des Deutschen Skiverbandes (DSV) weichen. Die 27-Jährige soll trainieren, während Umsteigerin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) erneut starten darf. Die ehemalige Langläuferin hatte bei ihrem Debüt in der Vorwoche in Pokljuka auf den Plätzen 18 (Sprint) und 21 (Verfolgung) überzeugt.

Angeführt wird das Frauenteam von der Gesamtweltcup-Führenden Laura Dahlmeier (Partenkirchen). "Ich hoffe natürlich nicht, dass ich derzeit in Überform bin, sondern dass ich mich immer noch steigern kann", sagte die 23-Jährige. In Nove Mesto könnte sie ihren dritten Sieg in Folge feiern und der Konkurrenz weiter enteilen.

Bei den Männern startet Matthias Bischl (Söchering) am Donnerstag im Sprintrennen erstmals in diesem Winter und ersetzt Florian Graf (Eppenschlag).

Das DSV-Aufgebot:

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Miriam Gössner (Garmisch), Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Franziska Preuß (Haag).

Männer: Simon Schempp (Uhingen), Matthias Bischl (Söchering), Benedikt Doll (Breitnau), Matthias Dorfer (Marzoll), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld).

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung