Wintersport

Biathlon: Genügend Schnee in Oberhof

SID
Kann Laura Dahlmeier auch in Oberhof jubeln?

Die Organisatoren des Biathlon-Weltcups im thüringischen Oberhof haben bereits drei Wochen vor dem Start der Wettbewerbe ausreichend Schnee produziert. "Das sollte auch die letzten Skeptiker überzeugen, dass die Rennen in Oberhof stattfinden", sagte Organisationschef Holger Wick.

Die Organisatoren des Biathlon-Weltcups im thüringischen Oberhof haben bereits drei Wochen vor dem Start der Wettbewerbe ausreichend Schnee produziert. "Das sollte auch die letzten Skeptiker überzeugen, dass die Rennen in Oberhof stattfinden", sagte Organisationschef Holger Wick. Die Gesamtweltcup-Führende Laura Dahlmeier und Co. kämpfen vom 5. bis 8. Januar im Thüringer Wald um Weltcup-Punkte.

Der Schnee wurde in den beiden längeren Frostperioden im November und Anfang Dezember produziert und befindet sich an mehreren Streckenabschnitten sowie in verschiedenen geschützten Depots. Zwar könne die Wetterentwicklung für die kommenden drei Wochen noch nicht detailliert prognostiziert werden, hieß es in einer Mitteilung, aber einen richtigen Wärmeeinbruch schließen alle bekannten Wettermodelle derzeit aus.

In der vergangenen Saison hatte der Weltcup in Oberhof wegen Schneemangels abgesagt werden müssen. Die Wettkämpfe wurden Anfang Januar stattdessen in Ruhpolding ausgetragen.

Alle Wintersport News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung