Wintersport

Biathlon-Weltverband gründet Arbeitsgruppe

SID
Die IBU hat eine Arbeitsgruppe nach dem McLaren-Bericht gegründet

Nach den weiterführenden Enthüllungen des zweiten McLaren-Reports zum staatlich geförderten Doping in Russland hat der Biathlon-Weltverband IBU die Gründung einer Arbeitsgruppe zur Aufarbeitung der Thematik angekündigt. Das teilte der Verband am Sonntag mit.

Das Experten-Gremium soll die IBU hinsichtlich der juristischen Konsequenzen aus den Vorfällen und des weiteren Vorgehens im Anti-Doping-Kampf beraten.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung