Wintersport

Fourcade konzentriert sich ganz auf Biathlon

SID
Martin Fourcade will sich auf Biathlon konzentrieren

Martin Fourcade plant bis zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang keine Ausflüge mehr in den Langlauf-Weltcup. "Ich würde es gerne machen, aber es ist nicht realistisch, Biathlon und Langlauf parallel zu betreiben", sagte der 28-Jährige der Tageszeitung Freies Wort.

Im vergangen Winter hatte sich der Doppel-Olympiasieger von Sotschi zu Saisonbeginn noch im Langlauf versucht.

"Der Beginn des Langlauf-Weltcups in Ruka ist dieses Jahr im klassischen Stil, das ist nicht meine Technik. Deshalb werde ich mich diesen und nächsten Winter voll auf Biathlon konzentrieren", sagte Fourcade: "Dann schaue ich, wie es nach den Olympischen Spielen 2018 möglicherweise mit Langlauf weitergehen könnte."

Fourcade dominierte in den vergangenen Jahren im Biathlon nach Belieben und gewann neben zehn WM-Titeln als erster Athlet fünfmal in Serie den Gesamtweltcup.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung