Neureuther denkt nicht an Karriereende

SID
Dienstag, 18.10.2016 | 16:54 Uhr
Felix Neureuther will bis zu den olympischen Winterspielen weitermachen

Ski-Rennläufer Felix Neureuther denkt trotz seines fortgeschrittenen Alters noch nicht an den Ruhestand. Eine Ausnahme gäbe es für Neureuther allerdings: Wenn er aufgrund seiner Blessuren regelmäßig Schmerzmittel nehmen müsse.

"Das Ende ist noch ein gutes Stück weg, der Spaß ist weiter da", sagte der 32 Jahre alte Slalomspezialist der Sport Bild (Mittwochsausgabe). Bereits vor zwei Jahren hatte der Partenkirchener gesagt, dass er bis zu den Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea weitermachen wolle, mit Olympia habe er "noch eine Rechnung offen".

Eine Ausnahme gäbe es für Neureuther allerdings: Wenn er aufgrund seiner Blessuren regelmäßig Schmerzmittel nehmen müsse. "Das ist ein Punkt, wo es auch noch ein Leben nach dem Skisport gibt. So würde ich meine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen und dann sagen: Das war's", sagte er.

Alle Infos zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung