Wintersport

Massimiliano Blardone tritt zurück

SID
Massimiliano Blardone gewann in seiner Karriere sieben Riesenslaloms
© getty

Der italienische Ski-Rennläufer Massimiliano "Max" Blardone hat am Samstag wie angekündigt seine Karriere beendet. Der Riesenslalom beim Finale im schweizerischen St. Moritz war das 153. und letzte Weltcup-Rennen des Riesenslalom-Spezialisten.

Blardone (35) gewann sieben Riesenslaloms, insgesamt stand er im Weltcup 25 Mal auf dem Siegerpodest, zuletzt etwas überraschend Mitte Februar im japanischen Yuzawa Naeba. In vier Olympia- und neun WM-Rennen blieb der Italiener ohne Medaille.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung