Parallel-Riesenslalom in Rogla

Deutsche Boarder enttäuschen

SID
Samstag, 23.01.2016 | 17:49 Uhr
Selina Jörg enttäuschte beim Weltcup in Rogla
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutschen Snowboarder haben beim Weltcup in Rogla/Slowenien eine herbe Enttäuschung erlebt. Beim zweiten Parallel-Riesenslalom der Saison kam weder bei den Frauen noch bei den Männern ein Vertreter von Snowboard Germany ins Viertelfinale.

Selina Jörg (27), die sich als einzige Deutsche immerhin fürs Achtelfinale qualifizierte, belegte Platz neun. Patrick Bussler (31) aus Aschheim, der wie alle seine Teamkollegen in der Qualifikation hängen geblieben war, kam auf Rang 20.

Bei den Männern holte Weltmeister Andrej Sobolew aus Russland seinen ersten Saisonsieg. Bei den Frauen setzte sich wie schon Mitte Dezember in Carezza/Italien Slalom-Weltmeisterin Ester Ledecka aus Tschechien durch.

Am Sonntag findet in Rogla noch der dritte Parallel-Slalom des Winters statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung