Manificat bezwingt Sundby

SID
Samstag, 23.01.2016 | 16:45 Uhr
Maurice Manificat hat in Nove Mesto seinen ersten Saisonsieg gefeiert
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Der Franzose Maurice Manificat hat Dominator Martin Johnsrud Sundby beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto eine überraschende Niederlage zugefügt. Manificat verwies den Tour-de-Ski-Sieger aus Norwegen nach 15 km im freien Stil mit einem Vorsprung von 10,8 Sekunden überraschend auf Rang zwei und feierte seinen ersten Saisonsieg.

Dritter wurde der Russe Sergej Ustjugow. Als bester Deutscher landete Jonas Dobler (Traunstein) auf dem 17. Rang.

Florian Notz sammelte auf Platz 29 ebenfalls noch zwei Weltcup-Punkte. Andreas Katz, Thomas Bing und Lucas Bögl gingen auf den Rängen 31, 45 und 46 dagegen leer aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung