Lindsey Vonn alleinige Rekordhalterin

SID
Montag, 19.01.2015 | 12:06 Uhr
Lindsey Vonn hat ihren 63. Weltcup gewonnen - damit ist sie alleinige Rekordhalterin
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Lindsey Vonn schreibt weiter Geschichte: Die 30 Jahre alte Amerikanerin triumphierte auch beim Super-G im italienischen Cortina d'Ampezzo und hat sich damit endgültig zur erfolgreichsten Skifahrerin im Weltcup gekrönt. Viktoria Rebensburg (Kreuth) schied dagegen aus.

Für Vonn war es der 63. Weltcup-Sieg. Sie löste damit die Österreicherin Annemarie Moser-Pröll an der Spitze ab, die in ihrer Karriere 62 Wettbewerbe gewonnen hatte. Vonn war am Sonntag mit ihrem Sieg in der Abfahrt in Cortina mit Moser-Pröll bereits gleichgezogen.

"Dieser Rekord ist Geschichte. Er bedeutet so viel für mich. Ich habe nie gedacht, dass es passieren kann. Das ist ein großer Traum. Ich kann es gar nicht glauben", sagte Vonn.

Sie siegte beim verschobenen Super-G auf der "Olimpia delle Tofane" nach einer beeindruckenden Fahrt in 1:27,03 Minuten deutlich vor der Österreicherin Anna Fenninger (0,85 Sekunden zurück) und Tina Weirather aus Liechtenstein (0,92).

Rebensburg nach Fahrfehler raus

Nach Platz 23 in der Abfahrt am Sonntag erlebte dagegen Rebensburg in Cortina die zweite herbe Enttäuschung innerhalb von nur zwei Tagen. Nach einem Fahrfehler kam für sie mit Zwischenbestzeit das Aus.

"Ich habe einen Schlag erwischt. Ich ärgere mich sehr, dass ich diesen Lauf nicht ins Ziel gebracht habe", sagte die 25-Jährige. Für sie war es bereits der zweite Ausfall im dritten Super-G des Winters. In Lake Louise war sie Vierte geworden. Am Freitag hatte sie in der ersten Abfahrt in Cortina noch den dritten Platz erreicht.

Veronique Hronek (Unterwössen) belegte mit 3,92 Sekunden Rückstand auf Vonn den 29. Platz. Ann Kathrin Magg (Überlingen/6,92) wurde 40. und damit Letzte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung