Nach enttäuschender Olympia-Saison

Greis sieht Potenzial bei Biathleten

SID
Freitag, 28.11.2014 | 21:53 Uhr
Michael Greis ist selbst nur noch zu Show-Zwecken aktiv
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Nach der enttäuschenden Olympiasaison 2013/2014 hat Michael Greis Hoffnung auf einen besseren Winter für Deutschlands Skijäger. "Das Herrenteam ist in der Breite gut aufgestellt, sie haben auf jeden Fall Potenzial, auf das Podest zu kommen", sagte der dreimalige Olympiasieger von Turin 2006 dem Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD".

Vor allem auf Ex-Weltmeister Arnd Peiffer (Wolfenbüttel) hält Greis große Stücke: "Läuferisch ist er der Stärkste, mit genügend Aggressivität kann er mit Emil Hegle Svendsen und Martin Fourcade ganz klar mitgehen."

Bei den einst dominierenden Frauen dämpft Greis die Erwartungen. "Wir haben junge sehr talentierte Biathletinnen, die brauchen Zeit. Da kann man Erfolge nicht unbedingt nur am Podest festmachen", sagte der 38-Jährige.

Der Biathlon-Weltcup beginnt am Sonntag mit einer Mixed-Staffel in Östersund/Schweden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung