Henkel kritisiert Erwartungshaltung

SID
Mittwoch, 26.11.2014 | 08:59 Uhr
Andrea Henkel feiert große Erfolge während ihrer aktiven Karriere
© getty
Advertisement
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Die zurückgetretene Doppel-Olympiasiegerin Andrea Henkel (36) hat die überzogene Erwartungshaltung an die deutschen Biathletinnen kritisiert. "Von außen wird eine negative Stimmung hereingetragen. Das ist nicht gut, weil die Mädels noch sehr jung sind", sagte Henkel dem "SID" vor dem Weltcup-Auftakt am Sonntag in Östersund/Schweden.

Der enorme Druck sei für das blutjunge Team des Deutschen Skiverbandes um Rückkehrerin Miriam Gössner (24/Garmisch) überhaupt nicht gut.

"Man sollte den Mädels nicht die Bürde auferlegen, das sie genau das machen müssen, was wir früher gemacht haben", sagte Henkel mit Blick auf die erfolgreichen Jahre, in denen es deutsche Siege am Fließband gab: "Sie haben noch eine lange Zeit vor sich."

Bei den Olympischen Spielen in Sotschi waren die DSV-Frauen erstmals ohne Medaillen geblieben und hatten in der gesamten zurückliegenden Saison nur selten überzeugt.

"Muss sich keine großen Sorgen machen"

Ohne die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin Henkel dürfte es im WM-Winter nun noch schwerer werden. "Jede von ihnen ist gut, das haben sie auch schon bewiesen", sagte Henkel trotzdem über ihre Nachfolgerinnen.

Nachwuchskräfte wie Laura Dahlmeier (21/Partenkirchen) oder Franziska Preuß (20/Haag) sollten in ihrer Entwicklung jedoch noch "ein oder zwei Jahre" bekommen. "Man sollte es nicht mit dem vergleichen, was schon mal war", sagte Henkel, die künftig als Fitnesstrainerin arbeiten will: "Dann muss man sich auch keine großen Sorgen machen."

Die Saison startet am Sonntag mit der Mixedstaffel, in der kommenden Woche stehen in Skandinavien dann die ersten Einzelwettbewerbe auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung