Montag, 24.11.2014

Curling-EM in Champery

Zweiter Sieg für Schöpp und Co.

Die deutschen Curling-Frauen um Skip Andrea Schöpp (Riessersee) haben bei den Europameisterschaften in Champéry/Schweiz am Montag einen Doppelsieg eingefahren. Gegen Dänemark gewannen Schöpp und ihr Team am Vormittag 7:5, am Abend folgte ein 8:6-Krimi im Zusatzend gegen das weiterhin sieglose Tschechien. Mit nunmehr 3:2 Siegen rückten die Curlerinnen gleichauf mit vier weiteren Mannschaften auf den dritten Platz vor.

Andrea Schöpp und die deutschen Frauen haben den zweiten EM-Sieg eingefahren
© getty
Andrea Schöpp und die deutschen Frauen haben den zweiten EM-Sieg eingefahren

Ebenfalls den dritten Sieg im fünften Spiel fuhren die deutschen Männer ein. Durch das 7:4 gegen Rekord-Europameister Schottland schob sich das Team um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) in der Zehnergruppe auf Rang zwei hinter Schweden vor.

Ein 4:0 der Deutschen im neunten End entschied die Begegnung vorzeitig. "Das war der Schlüssel", sagte Baumann, "der Sieg fühlt sich großartig an. Ein großes Spiel, ein enges Spiel."

Schöpp war trotz erfolgreicher EM-Qualifikation vom Deutschen Curling-Verband (DCV) nicht nominiert worden. Dagegen hatte die siebenmalige Europameisterin vor dem Amtsgericht Kempen erfolgreich geklagt. Die stattdessen nominierte Füssenerin Daniela Driendl musste daraufhin mit ihrem Team wieder aus Champéry abreisen.

Die beiden deutschen Mannschaften wollen dem DCV in Champéry die WM-Tickets für 2015 sichern. Dafür ist jeweils ein achter Platz notwendig. Die beiden Weltmeisterschaften 2015 finden vom 14. bis 22. März in Sapporo (Männer) und vom 28. März bis 5. April in Halifax/Kanada (Frauen) statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.