Curling-Wm in Kanada

Deutsche Damen mit zweitem Sieg

SID
Donnerstag, 20.03.2014 | 17:21 Uhr
Skip Imogen Oona Lehmann (l.) holte mit ihrem Team den zweiten Sieg bei der WM in Kanada
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Curlerinnen haben bei der Weltmeisterschaft in Kanada im zehnten Spiel ihren zweiten Sieg gefeiert. Im Kellerduell mit den zuvor ebenfalls erst einmal siegreichen Lettinnen behielt das Team um den neuen Skip Imogen Oona Lehmann am Donnerstag mit 6:4 die Oberhand.

Durch den Sieg verbesserte sich die Mannschaft auf den zehnten Platz unter zwölf Teams. Das Halbfinale wurde bereits am Mittwoch rechnerisch verpasst.

In den ersten drei Ends gelang es der deutschen Vertretung, jeweils einen Stein zu stehlen und sich auf 3:0 abzusetzen. Im vierten End verkürzte Lettland auf 3:2. Die Deutschen zeigten sich aber unbeeindruckt und setzten sich durch ein 2:0 im siebten End vorentscheidend ab.

Trainer Holger Höhne sagte: "Die Mädels haben heute auf allen Positionen sehr stabil gespielt und sich diesen Sieg verdient. Wenn wir auf diese Leistung aufbauen, haben wir auch gegen Dänemark eine Chance."

Gegen die Skandinavierinnen (ein Sieg, acht Niederlagen) bestreiten die Deutschen ab 18.30 Uhr ihre letzte Partie bei der WM. Mit jeweils acht Siegen liegen Olympiasieger Kanada, Russland, die Schweiz und Schweden derzeit auf den ersten vier Plätzen, die für das Halbfinale berechtigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung