Nach Platz 25 im Verfolgungsrennen

Henkel nach Aufholjagd Sechste

SID
Samstag, 08.03.2014 | 14:06 Uhr
Andrea Henkel leistete sich beim letzten Schuss ihren einzigen Fehler
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Andrea Henkel (Großbreitenbach) hat beim Weltcup im slowenischen Pokljuka dank einer starken Aufholjagd im Verfolgungsrennen über 10 km den sechsten Rang belegt.

Die 36-Jährige, die nur als 25. in die Loipe gegangen war, leistete sich bei 20 Schüssen nur einen Fehler - diesen allerdings ausgerechnet mit dem letzten Schuss.

Ihren ersten Saisonsieg feierte die Finnin Kaisa Mäkäräinen (zwei Schießfehler) vor der Norwegerin Tora Berger (2) und Dorothea Wierer (3) aus Italien.

"Es ist natürlich ärgerlich, wenn ausgerechnet der letzte Schuss daneben geht. Ich denke aber, dass es heute ganz okay war", sagte Henkel im "ZDF."

Enttäuschung für die anderen Deutschen

Die weiteren Athletinnen des DSV enttäuschten hingegen abermals. Vanessa Hinz (Schliersee/2) lief auf den 35. Platz, Laura Dahlmeier (Partenkirchen/5) wurde 43. Franziska Preuß (Haag) hatte wegen eines zu großen Rückstandes auf einen Start verzichtet.

Am Sonntag beenden die Massenstarts (ab 11.15 Uhr) den drittletzten Weltcup des Olympia-Winters. In der kommenden Woche finden Rennen im finnischen Kontiolahti statt, ehe zum Abschluss der langen Saison der Weltcup am legendären Holmenkollen in Oslo auf dem Programm steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung