Nach Platz 25 im Verfolgungsrennen

Henkel nach Aufholjagd Sechste

SID
Samstag, 08.03.2014 | 14:06 Uhr
Andrea Henkel leistete sich beim letzten Schuss ihren einzigen Fehler
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Andrea Henkel (Großbreitenbach) hat beim Weltcup im slowenischen Pokljuka dank einer starken Aufholjagd im Verfolgungsrennen über 10 km den sechsten Rang belegt.

Die 36-Jährige, die nur als 25. in die Loipe gegangen war, leistete sich bei 20 Schüssen nur einen Fehler - diesen allerdings ausgerechnet mit dem letzten Schuss.

Ihren ersten Saisonsieg feierte die Finnin Kaisa Mäkäräinen (zwei Schießfehler) vor der Norwegerin Tora Berger (2) und Dorothea Wierer (3) aus Italien.

"Es ist natürlich ärgerlich, wenn ausgerechnet der letzte Schuss daneben geht. Ich denke aber, dass es heute ganz okay war", sagte Henkel im "ZDF."

Enttäuschung für die anderen Deutschen

Die weiteren Athletinnen des DSV enttäuschten hingegen abermals. Vanessa Hinz (Schliersee/2) lief auf den 35. Platz, Laura Dahlmeier (Partenkirchen/5) wurde 43. Franziska Preuß (Haag) hatte wegen eines zu großen Rückstandes auf einen Start verzichtet.

Am Sonntag beenden die Massenstarts (ab 11.15 Uhr) den drittletzten Weltcup des Olympia-Winters. In der kommenden Woche finden Rennen im finnischen Kontiolahti statt, ehe zum Abschluss der langen Saison der Weltcup am legendären Holmenkollen in Oslo auf dem Programm steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung