Bob-Weltcup in Igls

Florschütz im Vierer auf Rang drei

SID
Sonntag, 19.01.2014 | 18:17 Uhr
Thomas Florschütz und sein Team gewannen bereits eine Silbermedaille bei Olympia
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bob-Pilot Thomas Florschütz (Riesa) ist zum Abschluss des Weltcups in Innsbruck-Igls im Vierer aufs Podest gefahren. Der 35-Jährige musste sich mit seiner Crew auf Rang drei lediglich dem siegreichen Letten Oskars Melbardis und dem Zweiten Steven Holcomb (USA) geschlagen geben.

Der 35-Jährige musste sich mit seiner Crew auf Rang drei lediglich dem siegreichen Letten Oskars Melbardis und dem Zweiten Steven Holcomb (USA) geschlagen geben.

"Ein Podiumplatz ist immer ein gutes Ergebnis, da können wir uns freuen. Wir hatten in dieser Saison nicht nur gute Zeiten", sagte der zu Saisonbeginn von Verletzungen gebeutelte Florschütz in der ARD.

Weltmeister Maximilian Arndt (Oberhof) landete zwar nur auf Rang sechs, konnte aber seinen Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung auf den Russen Alexander Subkow (8. Platz) etwas ausbauen.

Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg), der am Samstag im kleinen Schlitten auf Platz vier gefahren war, wurde trotz guter Startzeiten nur Neunter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung