Sonntag, 19.01.2014

Bob-Weltcup in Igls

Florschütz im Vierer auf Rang drei

Bob-Pilot Thomas Florschütz (Riesa) ist zum Abschluss des Weltcups in Innsbruck-Igls im Vierer aufs Podest gefahren. Der 35-Jährige musste sich mit seiner Crew auf Rang drei lediglich dem siegreichen Letten Oskars Melbardis und dem Zweiten Steven Holcomb (USA) geschlagen geben.

Thomas Florschütz und sein Team gewannen bereits eine Silbermedaille bei Olympia
© getty
Thomas Florschütz und sein Team gewannen bereits eine Silbermedaille bei Olympia

Der 35-Jährige musste sich mit seiner Crew auf Rang drei lediglich dem siegreichen Letten Oskars Melbardis und dem Zweiten Steven Holcomb (USA) geschlagen geben.

"Ein Podiumplatz ist immer ein gutes Ergebnis, da können wir uns freuen. Wir hatten in dieser Saison nicht nur gute Zeiten", sagte der zu Saisonbeginn von Verletzungen gebeutelte Florschütz in der ARD.

Weltmeister Maximilian Arndt (Oberhof) landete zwar nur auf Rang sechs, konnte aber seinen Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung auf den Russen Alexander Subkow (8. Platz) etwas ausbauen.

Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg), der am Samstag im kleinen Schlitten auf Platz vier gefahren war, wurde trotz guter Startzeiten nur Neunter.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.