Rückrtritt vom Rücktritt

Keppler fährt Saison doch zu Ende

SID
Sonntag, 26.01.2014 | 20:51 Uhr
Weiter auf der Piste: Stephan Keppler will seine Karriere fortsetzen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Stephan Keppler setzt seine Karriere nun doch mindestens bis zum Saisonende fort. Der 30-Jährige, der ursprünglich bereits nach den Weltcup-Rennen in Kitzbühel nicht mehr antreten wollte, hat laut eigener Aussage weiter viel Spaß am Sport.

"Es hat in Kitzbühel so viel Spaß gemacht, jetzt fahre ich die Saison noch zu Ende", so Keppler in den "Stuttgarter Nachrichten".

Anscheinend erwägt der Schwabe aus Ebing sogar einen Rücktritt vom Rücktritt: "Wenn es gut läuft überlege ich es mir vielleicht noch einmal." In Kitzbühel belegte Keppler in der Abfahrt Rang 15 sowie im Super-G den 25. Platz.

Keine Förderung vom DSV

Wegen anhaltend schwacher Leistungen, auch aufgrund von Verletzungen, verweigerte ihm der DSV seit Saisonbeginn die Förderung. Keppler bereitete sich mit dem Ziel Olympia vor Augen auf eigene Rechnung vor, verpasste jedoch die Qualifikation für die Winterspiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) klar. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison war vor den Rennen in Kitzbühel Rang 29 bei der Weltcup-Abfahrt im italienischen Bormio Ende Dezember.

Keppler will sich nach der Ski-Karriere einem BWL-Studium mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft widmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung