Vor Olympia 2014 in Sotschi

Maier: Speed-Team ein Desaster

SID
Freitag, 24.01.2014 | 14:51 Uhr
Stephan Keppler ging in Vancouver noch als einziger Deutscher an den Start
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Für Wolfgang Maier, Alpindirektor des Deutschen Skiverbandes, ist es ein Desaster, dass die Olympia-Abfahrt in Sotschi ohne einen deutschen Starter ausgetragen wird.

"Wir stehen mit einem Trümmerhaufen da", sagte Maier am Freitag in Kitzbühel mit Blick auf die Situation im Speed-Team der Männer. Dass bei Olympia wie zuletzt 2006 in Turin kein deutscher Abfahrer dabei ist, "ist für uns alle eine herbe Enttäuschung. Die Zielsetzung war eine ganz andere", sagte Maier.

Bei den Spielen 2010 in Vancouver war in Stephan Keppler aus Ebingen immerhin ein Deutscher in der alpinen Königsdisziplin vertreten. Der Schwabe, der am Wochenende in Kitzbühel letztmals im Weltcup fahren wird, belegte damals Rang 24 - mit einem Rückstand von 1,8 Sekunden auf Olympiasieger Didier Defago aus der Schweiz. Keppler hatte in diesem Winter ebenso wenig die verbandsinterne Olympia-Norm geschafft wie seine jüngeren Teamkollegen.

Nur zwei Deutsche in Kitzbühel

"Mit Tobi Stechert waren wir nahe dran", sagte Maier. Doch der 28 Jahre alte Oberstdorfer, der Ende November als Elfter in Lake Louise/Kanada immerhin die "halbe" Norm eingefahren hatte, zog sich beim Training für die Weltcup-Abfahrt im Schweizer Wengen in der vergangenen Woche einen Meniskusriss zu.

Im österreichischen Ski-Mekka Kitzbühel startet am Samstag bei der Abfahrt auf der berühmt-berüchtigten, in diesem Jahr wegen Schneemangels aber modifizierten "Streif" in Josef Ferstl (Hammer) nur noch ein weiterer Deutscher. Andere, wie etwa der frühere Junioren-Weltmeister im Super-G Andreas Sander aus Ennepetal, haben mit den Nachwirkungen schwerer Verletzungen zu kämpfen.

Ski alpin im LIVE-TICKER

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung