Freitag, 22.11.2013

Langlauf-Olympiasiegerin noch hunrig

Sachenbacher-Stehle will weitermachen

Skilanglauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle will nach ihrem Umstieg womöglich noch bis 2016 im Biathlon antreten. Dies erklärte die 32-Jährige aus Reit im Winkl in einem Interview mit dem "RTL-Internetportal sport.de".

Evi Sachenbacher-Stehle wechselte 2012 vom Langlauf zum Biathlon
© getty
Evi Sachenbacher-Stehle wechselte 2012 vom Langlauf zum Biathlon

"Ich werde noch ein oder zwei Jahre weitermachen und dann steht für mich erst mal die Familienplanung im Vordergrund", sagte Sachenbacher-Stehle, die 2010 in Vancouver gemeinsam mit Claudia Nystad Olympia-Gold im Teamsprint gewonnen hatte.

Ihr vorrangigstes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Sotschi. "Wir sind eine sehr starke Mannschaft, aus der jeder in der Staffel laufen könnte.

Es werden deshalb am Ende die laufen, die zum Zeitpunkt der Spiele am besten in Form sind", sagte die gebürtige Traunsteinerin, die schon 2002 in Salt Lake City olympisches Langlauf-Gold mit der 4x5-km-Staffel gewonnen hatte.

In der vergangenen Saison hatte Sachenbacher-Stehle mit der deutschen Staffel das Weltcup-Rennen in Sotschi gewonnen und bei der Generalprobe der Biathleten im Sprintrennen den sechsten Platz belegt.

An die Abläufe gewöhnt

Für die olympische Saison rechnet sie sich gute Chancen aus. "Wenn ich meine Trainingsleistungen im Wettkampf umsetzen kann, sieht es, denke ich, ganz gut aus", sagte sie.

Bereut habe sie ihren Wechsel zum Winter-Zweikampf nicht. "Es war genau die neue Herausforderung, die ich gesucht hatte. Ich würde es immer wieder so machen", erklärte Sachenbacher. Die ganze Situation sei aber auch "nicht einfach gewesen. Ich wusste genau, jeder schaut jetzt auf mich."

An die Abläufe im Biathlon habe sie sich in der Vorbereitung besser gewöhnt. "Das Laufen fühlt sich dieses Jahr wieder ganz anders an.

Es war doch eine große Umstellung vom normalen Langlauf zum 'Biathlon-Laufen', sagte Sachenbacher-Stehle, die zu ihrer Entwicklung am Schießstand meinte: "Die ganzen Abläufe sind mehr und mehr automatisiert und im Training bin ich in der Lage, stabil gute Schießergebnisse zu zeigen. Jetzt gilt es, das auch im Wettkampf umzusetzen."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.