Weltcup-Auftakt in Sölden

Felix Neureuther wird starten

SID
Dienstag, 22.10.2013 | 12:19 Uhr
Felix Neureuther: "Das Gefühl ist gut, und ich bin fit für den Einsatz"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Felix Neureuther wird zum Auftakt der Olympia-Saison beim Weltcup in Sölden/Österreich antreten. Der 29-Jährige steht zusammen mit Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch an der Spitze des zehnköpfigen Aufgebots des Deutschen Skiverbandes für die Riesenslalom-Wettbewerbe am Samstag (Frauen) und Sonntag (Männer).

Neureuthers Start hatte nach einer von Verletzungsproblemen gestörten Vorbereitung lange infrage gestanden. "Ich bin extrem glücklich", sagte der Partenkirchner: "Sölden war mein Ziel, als ich Anfang Oktober das erste Stangentraining nach fünf Monaten Pause absolvierte. Das Gefühl ist gut, und ich bin fit für den Einsatz."

Die Erwartungen an den Slalom-Vizeweltmeister will Bundestrainer Charly Waibel zwar noch nicht zu hoch ansetzen, er ist aber dennoch zuversichtlich. "In den Trainingsläufen hat Felix gezeigt, dass er schnell unterwegs ist. Ob er bereits über die notwendige Substanz verfügt, um diese Leistungen in zwei Renndurchgängen umsetzen zu können, wird sich herausstellen", sagte er.

Auch Dopfer ambitioniert

Neben Neureuther geht auch Fritz Dopfer (26) ambitioniert an den Start. "Ich möchte einen guten Einstieg in die Saison finden", sagte er. Vervöllständigt wird der Männer-Kader von Stefan Luitz (21), der nach einem Kreuzbandriss sein Comeback feiert, sowie den Talenten Benedikt Staubitzer (22) und Linus Strasser (20).

Bei den Frauen peilen Höfl-Riesch (28) und Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg (24) eine Spitzenplatzierung an. "Ich hoffe, dass ich vorne mitmischen kann", sagte Höfl-Riesch, und Rebensburg fügte hinzu: "Der Weltcup-Auftakt ist immer eine erste spannende Standortbestimmung. Ich persönlich mag den Hang sehr gerne, besonders der steile Abschnitt liegt mir." Veronique Hronek (22), Simona Hösl (21) und Barbara Wirth (24) komplettieren das Frauenteam für Sölden. Nicht am Start ist Lena Dürr aus Germering.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung