David Möller gewinnt Selektionsrennen

Königssee: Favoriten überzeugen

SID
Freitag, 18.10.2013 | 15:48 Uhr
David Möller war nach drei Läufen in Königssee 0,028 Sekunden schneller als Felix Loch
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Ex-Weltmeister David Möller hat das erste Weltcup-Selektionsrennen der deutschen Rodler im olympischen Winter gewonnen. Der Olympiazweite war nach drei Läufen in Königssee 0,028 Sekunden schneller als Olympiasieger Felix Loch.

Platz drei ging an Julian von Schleinitz (0,327 Sekunden zurück). In Abwesenheit von Olympiasiegerin Tatjana Hüfner siegte Weltmeisterin Natalie Geisenberger bei den Frauen mit einem Vorsprung von 0,187 Sekunden auf Dajana Eitberger. Hüfner klagte erneut über Rückenprobleme.

"Ich möchte nicht mit halber Kraft auf Biegen und Brechen die Selektionsrennen bestreiten. Daher bleibe ich jetzt erst einmal in Berchtesgaden und mache dort ein intensives Rehaprogramm", sagte die viermalige Weltmeisterin. Ihre Rückkehr ist für die internationale Trainingswoche auf der Olympiabahn in Sotschi (31. Oktober bis 8. November) geplant.

Bei den Doppelsitzern überzeugten die Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt mit der Bestzeit. Die Vizeweltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken fuhren mit einem Rückstand von 0,537 Sekunden auf Rang zwei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung