Wintersport

Pluschenko darf doch in Sotschi starten

SID
Jewgeni Pluschenko darf nun doch beim Heimspiel 2014 in Sotschi starten
© Getty

Der russische Eiskunstlauf-Star Jewgeni Pluschenko hat nun doch grünes Licht für sein olympisches Heimspiel 2014 in Sotschi bekommen.

Der Eislauf-Weltverband ISU habe den "Amateurstatus des dreimaligen Weltmeisters wiederhergestellt", erklärte der Direktor des russischen Eiskunstlauf-Verbandes, Walentin Piseijew.

Die ISU hatte dem Olympiasieger von 2006 die Startberechtigung entzogen, nachdem Pluschenko sich im vergangenen März wegen einer angeblich anstehenden Knie-Operation von der WM in Turin abgemeldet hatte, dann aber ohne Genehmigung des Weltverbandes bei Eisgalas und Schaulaufen in mehreren Ländern gestartet war.

Silbermedaille in Vancouver 2010

Die folgende 21-Tage-Frist zum Einspruch ließ der 28-Jährige verstreichen, bat dann aber in diesem Jahr die ISU per Brief, seinen Amateurstatus wiederherzustellen.

Pluschenko hatte in seiner Laufbahn oft mit Verletzungen zu kämpfen, gewann aber bei den Winterspielen in Vancouver 2010 nach dreijähriger Wettkampfpause Silber hinter Evan Lysacek (USA).

Alle News und Termine im Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung